Skip to content
Werbung

Die Suche im Januar: Aufklärung, Erziehung, Feminisierung

Ich erkläre ja immer ungerne, wonach man bei uns sucht … aber jetzt sage ich es eben doch mal wieder, weil’s so blöd ist.

Unter den "Top Ten" für Januar war die „englische Erziehung“, das hat was mit Stöckchen und Röckchen zu tun und nichts mit der Erziehung im UK. Dann natürlich (warum eigentlich?) die Feminisierung des Mannes, die auch etwas mit Rock und Stock, falschen Brüsten und Perücken zu tun hat, aber auch mit Erniedrigungen. Soziologen verstehen darunter auch, dass von Männern immer mehr feminine Eigenschaften erwartet werden. Bei der „Süße-Schweinchen-Fraktion“ unserer Leserschaft allerdings kommt nun noch der Keuschheitsgürtel für Männer hinzu, der ebenfalls reichlich nachgefragt wurde, als „Keuschhaltung“. Dazu passt auch, dass Handjobstorys viel gefragt wurden.

Zeitgemäßer war da schon der nackte Fasching (man sollte wirklich etwas Hautfarbenes tragen, satt ganz nackt zu gehen), wie man „Frauen erzieht“ (versucht es gar nicht erst, Kerle!) und welche Liebeskugeln denn nun in „Shades of Grey“ verwendet wurden (die meisten funktionieren bestenfalls leidlich). Der Favorit aber ist seit Wochen ein „Aufklärungsfilm aus Schweden“, den es bei uns auch nicht gibt. Einen besonders guten Suchbegriff verschweige ich euch, und einer war wirklich nützlich (einer von 20? Ja geht es noch?) nämlich „Wie angelt man sich einen reichen Mann?“ Hingegen ist mir völlig schleierhaft, wie die Leute ausgerechnet bei uns erfahren wollen, wie NLP-Verführungen gehen sollen. Nein, darüber schreiben wir nicht. Auch nicht darüber, wie Verführungen in Hypnose oder unter Einwirkung von Psychopharmaka funktionieren.

Verführungen? Nie unter Psycho-Einfluss oder Drogen!

Wer einmal eine gewillkürte Verführung, egal ob Psycho oder Droge, passiv erlebt hat, hat für sein ganzes Leben die Nase voll davon. Na, und ob es so ganz legale ist, mit Psycho-Einlullmethoden eine Frau zu verführen? Die Diskussion wäre vielleicht sinnvoller als das dummdreiste Sexismus-Geschrei. Oder etwa nicht?

Trackbacks

die liebeszeitung am : Die Woche in Liebe: Freunde bumsen, heiraten und sich Liebe leisten

Vorschau anzeigen
Haben sie heute schon einen Freund gebumst? Wenn Ihnen das zu heftig erscheint, dann sind sie vermutlich BILD-Leser(in) dort pflegt man die Schlaf-Umschreibung. Nun ja, „Bang with Friends“ war der Aufreger der Woche … warum eigentlich? Es zeigt nur, was d

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen