Skip to content
 Liebeszeitung - eine Zeitung für die Liebe, die Lust und die Leidenschaft

Warum du dich vielleicht besser nicht zur Schlampe machst.

die 10 Tipps, warum du dich vielleicht besser nicht zur Schlampe machst, sind ein Gegenentwurf zu den 10 Tipps, sich zur Schlampe zu machen.

Zehn Anti-Tipps für Frauen, die es Schlampen nicht gleichtun wollen.

1. Manche Männer sind schockiert, wenn du ihnen deine Körper zu freizügig anbietest. Sie wollen dich erobern, verführen und ausziehen und denken, dass die alles „ihr Werk“ ist und du das Lämmchen bist, das sich verführen lässt.
2. Manche Männer teilen die Welt in „schlechte“ und „gute“ Frauen. Gute Frauen heiratet man, mit schlechten hat man aufregenden Sex. Eine Verlobte oder Ehefrau, die „Nuttendienste“ anbietet, wollen diese Männer auf gar keinen Fall. Sagen sie jedenfalls.
3. Sehr viele Männer reagieren schockiert, wenn du ihre Geheimnisse kennst. Wenn überhaupt, dann wollen sie sich ihre geheimen Wünsche im Bordell erfüllen.
4. Manche Männer sind definitiv schockiert, wenn du ihre Rosette berührst oder andere Teilchen streichelst, die sie als „privat“ ansehen. Schade kommt aber vor.
5. Wenn ein Mann denkt, dass frivole Kleidung ein „Nutten-Outfit“ ist, dann will er es nicht an dir sehen, sondern (wie schon zuvor? In Strip-Shows, in Pornos oder im Puff. Immer schade, wenn er sich seinen Honig woanders holen will.
6. Rollenspiele kann nicht jeder Mann. Vielleicht auch du nicht. Wenn du nicht gut darin bist, lass es lieber ganz bleiben.
7. Es gibt Männer, die ganz wild daraus sind, in deine schönste Stelle einzudringen, die sie aber niemals sehen wollen. Da sind meistens die, bei denen auch kein Licht brennen darf, wenn sie es mit dir tun. Wenn es dir auch peinlich ist, lass es vorläufig ganz weg.
8. Ein Teil der Männer ist schockiert, wenn sie wissen, dass du „Spielzeug“ hast. Sie machen sich Gedanken, wozu du das wohl brauchst. Erklär es nicht, es hat keinen Zweck.
9. Tatsächlich haben manche Männer Angst, auch nur leicht gefesselt zu werden. Oder sie mögen nicht, wenn es „brave Frauen“ tun.
10. Schläge sind heute fast normal, es gibt aber immer wieder Männer, die es gar nicht erst ausprobieren wollen. Wenn er es wirklich nicht will, lass es weg. Wenn er es zu sehr mag, könnte es sein, dass du selbst schockiert bist.

Trackbacks

die liebeszeitung am : Zehn Sex-Methoden für die Schlampe in Dir

Vorschau anzeigen
Von ihnen lernen, statt sie zu verachten - Stripperinnen Zehn absolut schamlose Sex-Methoden für die Schlampe in Dir - damit dein Kerl an dir kleben bleibt wie eine Fliege an der Leimrute. 1. Biete alles von deinem Körper an … wirklich alles, bis

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen