Skip to content
Werbung Email:

Liebeszeitung arbeitet an neuem Konzept

Klischees - gleich welcher Art - sind nicht mehr zeitgemäß
Das bisherige Konzept der Liebeszeitung steht zur Diskussion: Widmen wir uns ganz der Sinnlichkeit, verteidigen wir weiter die Liebe gegen Übergriffe aus Politik, Wirtschaft und und Wissenschaft? Oder werden wir etwas „gefälliger“ und wenden und schicken Dessous, sinnlichen Spielereien und sanfter Erotik zu?

Wir haben den großen Vorteil, mit der heute verwendeten Blog-Software sowohl „Handys“, also Smartphones, wie auch Tablets, Notebooks und PCs mit großformatigen Bildschirmen bedienen zu können.

Auch die Zielgruppe, an die wir uns wenden, muss neu überdacht werden: Unser Einsatz für Lust, Liebe und Leidenschaft hat zu viele „Randsiedler“ angezogen und zu wenig Frauen aus dem Mainstream. Gerade diese Frauen suchen natürlich auch nach allen Varianten der Liebe und manche verborgene Lust, wollen aber dezenter darauf angesprochen werden. Oder sagen wir es so: Selbst wenn 50 von 100 Frauen sich vorstellen könnten, sich erotisch zu unterwerfen, würden dergleichen höchstens fünf Prozent praktizieren.

Wir interessieren und für:

- Bücher, Zeitschriften und Web-Foren von und über Frauen.
- Beruflichen Erfolg und Selbstbewusstsein von Frauen.
- Eigenständige, dynamische und aktive Partnerwahl,
- Erotische Kleidung, auch Dessous.
- Rat für mehr Lust, Liebe und Leidenschaft.
- Sinnlichkeit und Erfüllung für Frauen über 40.
- Sinnliche Dates.
- Soft-Erotik.
- Erotische Träume und Fantasien..


Alle, die etwas dazu beitragen können und wollen, sind eingeladen, mit uns zusammenzuarbeiten. Haben Sie Ideen? Dann wenden Sie sich bitte an die Redaktion.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen