Skip to content
  Eigenwerbung

Die Woche: Zumutungen für Singles - und was Licht ins Leben bringt

Nun hat es sich also ausgelaust, ausgeklaust und ausgekrampust. In den verbleibenden 14 Tagen bis zum ersten Weihnachtsfeiertag werdet ihr und ich von anderen Dämonen und Gestalten gequält. Und danach ist erst einmal Shutdown oder wie so etwas jetzt heißt. Und derselbe (nämlich der Lockdown) soll sogar vor den innerdeutschen Ländergrenzen nicht haltmachen.

Singles und Lockdown: Ganz schön angeschmiert ...

Wohl dem, der kaum Kontakte hat: Er kann auch keine reduzieren. Und Kontakte aufnehmen? Oh je, oh jemine ... am besten gar nicht. Singles und aufkeimende Liebesbeziehungen kommen in keinem Hygienekonzept und keiner amtlichen Verordnung vor ... sie sind nur „Leute“. Aus zwei Familien? Außen? Das mag noch gehen. Es sei denn, der eine wohnt 15 Kilometer entfernt. Ist nicht überall so, aber derzeit weiß man ja von einem Tag auf den nächsten nicht mehr, was gerade erlaubt oder verboten ist. Oder zwar erlaubt, aber unerwünscht.

Na schön - der dritte Teil unserer Betrachtungen über sinnliche Schläge erschien auch noch. Ob er mit Mindestabstand machbar ist? Eher nein.

Mit Sinnlichkeit, Kerzen und Mindestabstand

Wenn du deinen Liebsten magst, kannst du ihm sinnliche Porträts bei Kerzenschein schenken. Das ging früher nur mit Ilford-HPS (1), Kodak Tri-X-Pan, Selbstauslöser, Glück und speziellen Entwicklern, aber heute kann’s jede und jeder mit einer Spitzen-Digitalkamera (3) und vor allem den neuesten Handys (4).

Ich weiß nun so gar nicht, wie er dich sehen soll: In einem wunderschönen Kleid, frivoler Wäsche, Rüschen, Maschen oder ganz ohne, aber eines weiß ich zu 100 Prozent: Bilder bei Kerzenlicht erzeugen Sehnsüchte. Die Liebeszeitung erinnert auch an das Licht, das von der (an sich höchst albernen) Lucia ausgeht. Aber Licht, gute Werke und attraktives Aussehen sind besser als Schwarzmalerei, Gelaber und Schlampigkeit.

Die Natur, unser Sein und die Leugnung der Fanatiker

Seit Jahrzehnten und vielleicht noch länger versuchen Geisteswissenschaftler, Religionsfanatiker und Esoteriker, uns die Grundlagen des Seins zu entziehen: unsere Herkunft aus der Natur. Aber die Natur bleibt in uns - sie war es immer und sie wird es immer bleiben. Die Wahrheit lässt sich auf Dauer nicht verbiegen.

Liebe - richtig gemacht?

Weniger ist oft mehr - in jedem Fall ist aber eine gute Idee, nicht perfekt sein zu wollen. Ich schreib darüber diese Woche - unter dem Titel „Wie machst du Liebe richtig?“ Ich hoffe, DU hast dir die Frage niemals gestellt.

Unsinn mit Absicht: "Nachhaltiges Dating"

Die Labervögel haben einen neuen Begriff geschaffen: „Nachhaltiges Dating“. Das ist ein ebenso dummer wie dreister Begriff. Er ist aus dem Zusammenwirken von Kommerz und Psychologie entstanden. Was mir abermals den Beweis dafür liefert, dass man heutzutage jedem glaubt, der irgendeine akademische Bildung hat.

Die Angst vor der Verletzung des Intimen - und das Virus

Ich habe dieser Tage einen Bericht über die Furcht vor dem Dating aus Indien verwendet. Die indischen Verhältnisse mögen anders sein, aber jedes Date kann (oder sollte sogar) in die Intimsphäre eines Menschen eingreifen. Und jetzt, während der Pandemie, kommt noch die Angst vor Infektionen dazu.

Manipulation und Prostitution - einmal anders gesehen

Wenn eine Frau in ihren Jugendjahren eindeckt, dass Männer leicht manipulierbar sind oder sich gar in Spendierhosen umwandeln lassen, könntet dies zu einer Annäherung an die Prostitution führen. Der Aspekt wird wirklich sehr, sehr selten beschrieben. Im Allgemeinen wird ja behauptet, dass Männer versuchen, naive junge Frauen zu manipulieren.

Vergesst nicht, das Licht in euch leuchten zu lassen!

Dieser Tage wünsche ich niemandem einen "schönen Advent". Stattdessen wünsche ich euch, dass ihr genügend Licht in euch selbst findet, diesen Winter emotional zu überleben. Und falls ihr diese neuen Handys habt oder so ... tut's einfach. Werdet kreativ, und schaut, dass die Fotos nicht in falsche Hände kommen.

Zu den Fakten über "Fotos mit Kerzenlicht":

(1) ISO 400, lässt sich auf 1.600 „puschen“.
(2) Alternative von KODAK.
(3) Digitalkameras oftmals bis ISO 6.400. (z.B - LUMIX Digitalkamera DC-LX100 II).
(4) Handys können ISO 25.600 und mehr haben. Achtet auf die Herstellerangaben.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen