Skip to content
 Liebeszeitung - eine Zeitung für die Liebe, die Lust und die Leidenschaft

Die Woche – Lüste, Träume, Flaschenhälse und Schwarzseher

In den Kaninchenlöchern zu verharren, nur ein paar neue Gänge zu graben und mit der Nase nicht mehr an der frischen Luft und der sinnlichen Lust zu sein, wird nach und nach unerträglich. Die Realität ruft seit Langem nach uns. Nach DIR, nach DIR dort dahinten, die sich gerade verschämt abwendet. Und nach mir, versteht sich.

Erotische Träume von Frauen und Männern

Während von den Heißspornen bestimmter Szenerien nach wie vor versucht wird, Keile in die Gesellschaft zu schlagen, nähern sich wenigstens die sexuellen Fantasien zwischen Frauen und Männern an. Ich habe lange nachgedacht: Wer die Machtfrage zwischen Schwarz und Weiß, Frauen und Männern, Homosexuellen und sogenannten Heterosexuellen stellt, schädigt die Gesellschaft, weil er/sie Hass erzeugt. Und das sollten wir jenen nun auch deutlich sagen.

Die Naiven und die notorischen Schwarzseher

Keine Frage für mich: Viele Personen gehen die Frage der Beziehungen recht naiv an. Fantasien beherrschen weiterhin die Gehirne der Suchenden, Realitäten werden oft gar nicht wahrgenommen. Teils landen die Partnersuchenden in ihren Vorstellungen schon am Rand des Realitätsverlustes. Gut – das kann man ändern. Doch die notorischen Schwarzseher und Realitätsleugner versuchen seit Langem, und das Kennenlernen zu vermiesen, indem sie neue Grenzen und Normen setzen. Merkwürdigerweise gibt es nun auch eine Heilsbringer-Fraktion, die behauptet, nach dem Ende der Pandemie würde alles viel wunderbarer sein. Die Behauptungen, es gäbe „Slow Dating“ oder „nachhaltige Anbahnungen“ im Vorfeld von Beziehungen ist absoluter Unfug. Wo leben denn diese Leute? Im 18. Jahrhundert? Im 19. Jahrhundert? Oder ist in ihren Hirnen inzwischen eine Parallelwelt entstanden, in der Liebe, Zuneigung und innige Verbindungen keine Rolle mehr spielen?

Demnächst: Flaschenhals bei Lüsten und neuen Beziehungen

Oh, wo ich gerade dabei bin – sehr wahrscheinlich wird es eine andere Entwicklung geben, die auch nicht so positiv ist: die überaus heftige Lust auf Lust. Dort wurde allerdings ein Phänomen nicht erwähnt: der Flaschenhals. Das heißt, alle werden sich in der Flasche drängen, bedrängen und vielleicht vordrängen, um zuerst an die begehrten Sinneslüste zu kommen. Das ist menschlich und möglicherweise nicht einmal zu vermeiden. Aber DU solltest es wissen und vorsichtig sein. Die Flaschenhälse entstehen immer dort, wo die Begierden kaum Durchlass finden.

Deutschland und die gute Positionierung am Dating-Markt

Online-Dating ist bei mir zu einem Nebenthema geworden. Das liegt hauptsächlich daran, dass die Branche vom großen Geld getrieben wird. Wie bekannt, habe ich nichts gegen die Vermarktung von entsprechenden Dienstleistungen – falls diese Leistungen auch erbracht werden. Andererseits interessieren mich die Schwierigkeiten der Menschen mehr als die Interessen der Konzerne und Glücksritter, die auf diesem Gebiet tätig sind. Eine Ausnahme habe ich gemacht – Deutschland ist der weltweite Marktführer im sogenannten „Matchmaking“.

Sinnliche Schreiber(innen) und die Zukunft

Das Interesse der Liebeszeitung an intelligenten, sinnlichen Schreiberinnen und Schreibern ist nicht dadurch erloschen, dass wir unser Blog „Sinnlichschreiben“ schließen. Deshalb versuchen wir dann und wann, euer Interesse zu wecken, zum Beispiel mit dem „kalten Wind, der die Brustwarzen berührt.“ Soll ja beim Dating im Freien derzeit durchaus vorkommen.

Ich arbeite hart daran, dass die Liebeszeitung überlebt. Es wäre schön, wenn ihr mich mit Verlinkungen und Erwähnungen unterstützen könntet.

Wenn ihr am Wochenende Lust dazu habt – tut es bitte. Allen anderen natürlich auch ein lustvolles, möglichst sonniges Wochenende.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen