Skip to content
 Liebeszeitung - Liebe, Lust und Sex

Verrückt sein wie eine Häsin im März

Disput: Hutmacher, Märzhase, Alice
Seid ihr vertraut mit „Alice im Wunderland?“ Der Märzhase war einst Gast jener merkwürdigen Teegesellschaft, die bereits als verrückt angekündigt wurde. Man stritt über Wortspiele. Der Zufallsgast Alice versuchte, seine Wortwahl zu verteidigen, und warf ein, „ich meine, was ich sage“ sei das Gleiche wie „ich sage, was ich meine.“

Nun, der Herr Hase widerspricht intensiv und benutzt folgendes Wortspiel:

„Ich bekomme, was ich gerne mag“ zu „ich mag gerne, was ich bekomme“.

Also ist es doch nicht ganz dasselbe.

Und was ergibt sich aus den Worten des Hasen?

Ich erzähle euch das, weil morgen der Monat März beginnt. Und dann werden wieder Hase und Kaninchen in selten verrückter Weise über die Wiesen hoppeln und dem Sprichwort entsprechen: „Er (sie) ist verrückt wie Hase im März“.

Eigentlich geht es um die Fortpflanzung der nämlichen Langzähne. Und was hat das mit der Liebeszeitung zu tun?

Wahrheit und Eindeutigkeit hilft dieser Tage

Nun, ihr sollten sagen, was ihr meint und meinen, was ihr sagt. Dieser Tage – das kann ich euch versprechen – ist Ehrlichkeit und Eindeutigkeiten das, was zählt. Außer ein paar Spinnern interessiert sich niemand mehr für Kunstfiguren, Selbstdarstellern und Menschen, die mit Alternativwahrheiten prahlen.

Der Unterschied zwischen "suchen" und "finden wollen"

Einen Partner zu suchen, ist eine Sache. Dies zu wollen, kann jede und jeder behaupten. Einen Partner (oder eine Partnerin) finden zu wollen, ist aber etwas anderes.

Das Zweite, was ich euch zum März sagen will – versucht zu mögen, was für euch erreichbar ist. Und dazu gehört auch, sich unter den erreichbaren Menschen nach einem Partner (einer Partnerin) umzusehen und nicht „nach den Sternen zu greifen“. Die meisten von uns, die jemanden gefunden haben, sind nicht der Illusion verfallen, einen „Ideal-Partner“ zu suchen, sondern einen passenden Partner. Das ist nicht nur „völlig ausreichend“, sondern „ganz ausgezeichnet“.

Das Motto für den März 2022

Also: Sei verrückt wie ein Märzhase oder eine Märzhäsin. Halt dich nicht zurück, zaudere und zögere nicht, zu dir und deinen Wünschen zu stehen.

Und schau mal an, wie haben ein Motto:

Sei verrückt wie eine Häsin im März

Wobei wir diesmal gerne die weibliche Form verwenden, obgleich es für Hase und Häsin gilt. Und es bedeutet: Tu was du willst – wage, was du wagen kannst, und versuche am Ende, dein Glück vollzumachen.

Zitate aus "A Mad Tea Party", Kapitel 7 aus "Alice in Wonderland". Grafik: Aus der von Rackham illustrierten Ausgabe, Oberteil

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen