Skip to content
Werbung Email:

Erst für Begleitung kassieren, dann ausrauben

Über eine neue Masche beim sexuell orientierten Online-Dating berichtet ein Schweizer Magazin. Demnach müssen Männer, die sich schöne Frauen als „Reisebegleitung“ einladen, damit rechnen, anschließend betäubt und beraubt zu werden.

Verdächtigt wird in diesem Fall eine 26-jährige Norwegerin, die ein Basler Manager über eines der einschlägigen Portale kennengelernt hatte. Die Sache flog auf, nachdem die Dame unvorsichtigerweise erneut versuchte, in die Schweiz einzureisen. Sie hatte offenbar nicht damit gerechnet, dass der Basler Anzeige erstatten würde.