Skip to content
 Liebeszeitung - Liebe, Lust und Sex

Mit diesen fünf Grundsätzen findest du deinen Partner

Niemand weiß zuvor, wohin sich die Liebe neigt ...
Ob du nun nach drei, fünf oder sieben Wahrheiten über „erfolgreiche Strategien“ oder „schlimme Fehler“ bei Dates gesucht hast – du bist jetzt an der richtigen Seite gelandet.

Das Erste und wichtigste: Erwarte nichts

Sobald du etwas erwartest, willst du etwas, das deiner Sichtweise entspricht – aber es ist etwas, das ein anderer /eine andere erfüllen soll. Und nun frage ich dich – warum sollte er oder sie das tun? Was du triffst, ist eine andere Person. Wenn du Glück hast, sucht sie ernsthaft, und bei sehr großem Glück will sie dich.

Das Zweite: Eindrücke sammeln

Wenn jemand mit seinem Wissen prahlen will, sagt er oft: „Die Sympathie entsteht in den ersten 100 Millisekunden“. Wenn das so wäre, könntet ihr euch das langwierige Gespräch schenken. In den „ersten 100 Millisekunden“ entscheidet der Mensch ob er weglaufen oder standhalten soll. Solange du nicht das Bedürfnis hast, wegzulaufen, solltest du zuhören, was der andere zu sagen hat. Und die wirkliche „Sympathie“ ist ein Puzzle, das aus vielen Eindrücken besteht.

Das Dritte: Kommunikation fördern

Ich höre oft von dem vielen Small-Talk und sonstigem blödsinnigen Gequatsche, das bei Dates angeblich eine Rolle spielt. Gespräche führen bedeutet nicht, Pingpong zu spielen, sondern etwas Wichtiges zu erfahren und zu verstehen. Das kannst du lernen. Es ist sehr einfach, aber du benötigst ein paar Grundlagen.

Das Vierte: Funken und Schmetterlinge sind nicht viel wert

Die ständigen Dummsprüche über „Funkenflug“, „Schmetterlinge“ und andere erhofften Emotionen sind Fakes. Es kann bei Dates passieren, dass sofort eine erotische Spannung entsteht oder eine spürbare sexuelle Erregung. Das ist oftmals gut, weil es die Partner veranlasst, sich körperlich näher zu kommen. Sobald dies so ist, steigt auch der Wunsch nach Sex. Das ist gut und richtig, aber es bedeutet nur, aufeinander Lust zu haben, und nicht, dass der andere der/die passende Beziehung ist.

Das Fünfte: Entscheiden ist nötig

In Deutschland ist es üblich, am Ende des ersten Dates die Entscheidung zu fällen, ob man sich noch einmal wiedersehen will. Das ist eine sehr gute Verhaltensweise. Denn meist stellt sich bis spätestens bis zum dritten Date heraus, ob der andere für eine Beziehung taugt. Und genau das ist entscheidend. Herausfinden kannst du es nur, wenn du tatsächlich das Risiko einkalkulierst, dass es nicht von Dauer sein könnte.

Und jetzt?

Du hast es gelesen? Dann tu genau das, was hier steht. Du brauchst keine Tricks, um einen Partner oder eine Partnerin zu finden. Die fünf Punkte, die ich genannt habe, reichen völlig. Und ich verdiene keinen Cent daran, sie hier zu veröffentlichen.

Fehler beim Dating – ein Mythos?

Ich las gerade, dass ein Dating-Coach „herausgefunden“ hat, welche Fehler „fast alle Männer“ machen. Beim „Dating“ versteht sich. Wer den ganzen Artikel lesen will, muss vorher auf einen dieser neuen Felder klicken, mit denen man es Gastlesern unnötig schwierig macht, überhaupt weiterzulesen.

Bleib immer up to date und erhalte die neuesten Nachrichten … auch auf Facebook.

Stand nun etwas wirklich Neues darin? Und stimmt es, dass „diese“ (nur im verborgenen Text lesbaren „Fehler“) von fast allen Männern gemacht werden? Allein die Aussage „Fehler machen“ klingt ein bisschen nach Schule – entweder „Mann macht es richtig“ oder „Mann macht Fehler“.

Bullshit. Wenn du attraktiv bist, kannst du beim sogenannten „Dating“ keine Fehler machen – du musst nur du selbst sein und selbstbewusst, aber nicht offensiv kommunizieren. Und wenn du nicht attraktiv genug bist, kommst du sowieso kaum an.

Womit ich auch ein „Geheimnis“ verraten hätte, das wahrscheinlich auch niemandem nützt.

Achte nicht auf "Fehler" - sei du selbst

Mal ein Wort an dich, Mann in Deutschland: Entweder du bist was oder du kannst was oder du bist einfach ein Mann, auf den die Frauen gewartet haben. Dann musst du nur „da sein“. Oder du bist Durchschnitt, dann musst du die Frau beim Date überzeugen. Oder … nun, davon reden wir lieber nicht …