Skip to content
 Liebeszeitung - eine Zeitung für die Liebe, die Lust und die Leidenschaft

Männer und Schweine

Frivole Circe, lüsterne Schweine
Nun, was seht ihr? In der Mitte eine nackte selbstbewusste Frau - und um sie herum ein paar grunzende Schweine, die ihr offensichtlich verfallen sind.

In dieser Karikatur ist die Geschichte der Gefährten des Odysseus zu sehen, die bekanntlich durch eine List der sinnlichen Zauberin Circe, auch Kirke oder Zirze genannt, zu Schweinen wurden. Es war etwas mehr als eine List, nämlich eine jener magischen Verführungen, durch die Männer ihren Verstand verlieren und sich einer Frau unterwerfen - jedenfalls für die Männer des frühen 20. Jahrhunderts.

Zitat (1):

Und sie setzte die Männer auf prächtige Sessel und Throne, mengte geriebenen Käse mit Mehl und gelblichem Honig unter pramnischen Wein, und mischte betörende Säfte in das Gericht, damit sie der Heimat gänzlich vergäßen. Als sie dieses empfangen und ausgeleeret, da rührte Kirke sie mit der Rute, und sperrte sie dann in die Köfen. Denn sie hatten von Schweinen die Köpfe, Stimmen und Leiber, auch die Borsten; allein ihr Verstand blieb völlig, wie vormals.

Wer Humor hat, kennt sicher den Text, den Hanne Wieder gesungen hat. Vergessen wird oft, von wem er stammt, nämlich von Friedrich Hollaender:


"Ich mach' sie aufmerksam", sprach da die Circe
"Sie glauben fälschlich, in der Circe liegt die Würze
Wenn sie Homer gelesen hätten, seh'n Sie Kleinchen
Dann wüssten Sie, ich mach' aus allen Männern Schweinchen
Na, nu sind'se scho'mal da, nu komm'se rein
Und wie das Schicksal spielt, ich habe grad' kein Schwein!"

Wie wird ein Mann zum Schweinchen?

Ich hoffe, dass ihr alle keiner Frau verfallt, die euch zum Schweinchen macht ... es ist nicht besonders hilfreich, wenn man als Mann weiter bestehen will.

Manche Frau sagt ja: „Alle Männer sind Schweine“, auch ohne Zaubertrank und Rute. Aber mit diesen beiden Zutaten geht es deutlich schneller. Zumindest bei den Gefährten des Herrn Odysseus. Und heute sicherlich dann und wann auch noch ...

Vergaß ich etwas? Oh ja, es gibt wirklich ein paar Männer, die nichts lieber sein wollen als Schweinchen. Aber das schlägt ein anderes Kapitel in den „schrägen“ Beziehungen auf. Und so wahr ich Gramse heiße: die finde ich dann wirklich ziemlich verschweint.

Bild: Joseph Kuhn-Régnier war ein Zeichner und Karikaturist, der häufig für das Magazin „Paris Plaisirs“ gearbeitet hat.
(1) Projekt Gutenberg
(2) Text von Lyrics.at.

Männer und Wildschweine

Alle Männer sind Hausschweine - was sonst?
Das männliche Wildschwein heißt normalerweise „Keiler“. Doch was macht der arme Keiler, wenn er domestiziert wird? Wird er Hausschwein bei der Circe? Und falls das so ist, wird er da zu einem „ziemlich alten Schwein?“

Wir fanden einen Spruch, den wir euch nicht vorenthalten wollen:

Aus den kampflustigen Wildschweinen sind Hausschweine geworden, die eher zur Trägheit und Fettleibigkeit als zur Dominanz tendieren und immer weniger Haare kriegen.

Ach so ... hätten wir uns ja denken können. Vor allem wegen der Haare.

Bild: Buchillustration, historisch