Skip to content
  Werbung

Was ist eigentlich sex-positiv?

Sex-positiv zu sein bedeutet, Sex als einen natürlichen Teil des Lebens anzusehen, und der deshalb nicht als „schlecht“ oder „unrein“ angesehen oder sonst wie abgewertet werden sollte.

Deshalb heißt sex-positiv zu sein auch, die Vorstellungen anderer zu akzeptieren, so lange sie mit den Gesetzen konform gehen, und allen solchen sexuellen Formen und Einstellungen mit Respekt zu begegnen. Wenn legale sexuelle Kontakte im gegenseitigen Einvernehmen gesucht und entsprechende Aktivitäten ausgeführt werden, so darf dies nicht dazu führen, dass wir die Personen verachten, weil wir selbst solche Aktivitäten ablehnen.


werbung
Sexuell-positive Menschen achten sowohl die Scham wie auch die Schuldgefühle anderer oder die Tabus, die sie aufgrund ihrer Religion oder Herkunft in die Welt beringen. Sie machen sich diese aber nicht zu eigen, sondern versuchen, ohne Schamgefühle lustvoll zu leben. Sie wissen, dass es Menschen gibt, die schwere Schicksale (Missbrauch, Süchte, Fehlleitungen) Schwierigkeiten haben, ihre Lüste positiv zu erleben.

In aller Kürze: Sex-positiv

Mit anderen Worten: Sex-positiv zu sein heißt, Sex als natürliche Regung der Persönlichkeit zu akzeptieren und den Sex dabei selbst möglichst lustvoll zu erleben.