Skip to content
Werbung Email:

Sind haarige Muschis ganz aus der Mode?



Haarige Muschis hat man früher auch das „behaarte Dreieck“ genannt – und ziemlich viele Jungs waren ganz wild darauf, wenigstens einmal eins zu sehen, auch wenn das süße rosa Katzenmäulchen ganz und gar geschlossen blieb. Überhaupt muss ich euch erzählen, dass manche Männer das feuchte rosa Katzenmäulchen nie Leben nie zu sehen bekamen – selbst Ehefrauen waren vor 50 Jahren noch genierlich.

Heute vermissen viele Männer das süße behaarte Dreieck mit dem wildherben Duft, der sich darin verfing. Mag dabei auch manches Haar auf der Zunge geblieben sein, nun ja, das hat man ertragen. Aber heute, wo fast alle jungen Frauen zwischen den Beinen aussehen wie gerupfte Hühner, da sehnen sich manche Männer doch wieder danach, einmal ein behaartes Kätzchen zu sehen und ihr seidenweiches Fell zu streicheln – oder etwa nicht? Sogar der PLAYBOY hat in einer Rückschau einmal festgestellt, seit wann die dort abgelichteten Damen eine Vulvaglatze tragen.

Sollten wir dieses Thema mal ernster behandeln? Was meint ihr dazu?

Foto © 2009 by Hamet Saber

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

bisexuell am :

Also ich vermisse den Urwald nicht. Ich trage selber als Mann auch unten rum eine Glatze.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen