Skip to content
Werbung Email:

Kann man den zukünftigen Geliebten im Spiegel sehen?

Unsichere_Esoterikerin fragt:

Meine Großmutter hat immer gesagt, man könnet den zukünftigen Ehemann oder Liebhaber in der Andreasnacht sehen, wenn man den Tisch für zwei deckt. Meine Mutter hat gesagt, das wäre nur ein dummer Aberglaube. Nun hab ich aber eine junge afrikanische Studentin getroffen, die Voodoo-Zauber praktiziert. Sie sagt, ich könnet meinen zukünftigen Liebsten jederzeit in einem Spiegel sehen. Sie hätte solch einen Spiegel und würde ihn mir herbeirufen. Eine andere Freundin hat mir geraten, zu einer hellsichtigen Frau zu gehen, die noch eine Kristallkugel hat. Sie würde mir genau sagen können, wann und wie ich meinen zukünftigen Mann treffen würde, weil er in der Kristallkugel erscheinen wird. Meinst du, das so was funktioniert? Und was soll ich den Frauen anbieten, wenn ich es wirklich wissen will? Die Studentin sagt, sie dürfte gar nichts dafür nehmen, sonst würde der Zauber nicht mehr wirken.


Liebe Unsichere Esoterikerin,

Die Gebrüder Grimm haben dazu aufgeschrieben (zitiert nach Wikipedia):

Es ist Glaube, dass ein Mädchen in der Andreas-Nacht … seinen zukünftigen Liebsten einladen und sehen kann. Es muss einen Tisch für zwei decken, es dürfen aber keine Gabeln dabei sein. Was der Liebhaber beim Weggehen zurücklässt, muss sorgfältig aufgehoben werden, er kommt dann zu derjenigen, die es besitzt, und liebt sie heftig.


Wer lange genug wartet, sieht den Geliebten - oder Lichtreflexe
Wer einen echten Voodoo-Spiegel besitzt, hat sich viel Mühe damit gegeben, den man muss ihn selbst herstellen und mit verschiedenen Stoffen (Kondensatoren) behandeln, bevor sein Zauber wirkt. Die meisten Voodoo-Zauberinnen glauben selber, dass ihr Spiegel Zauberkräfte hat und sie machen kein Geschäft daraus, weil sie fürchten, dass der Zauber dann verfliegt. Das könnte der Grund sein, warum deine Bekannte kein Geld will. Der Geliebte sollte im Spiegel stets neben dir stehend erscheinen, während du sitzt und auf ihn wartest, behaupten Frauen, die es erlebt haben wollen. Du darfst aber den Blick nicht wenden, denn der Geliebte erscheint niemals vor dem Speigel, sondern in der „Spiegelwelt“ dahinter.

Wissenschaftler glauben allerdings nicht daran. Sei sind ich sicher, dass Rituale, Düfte, Drogen, Lichtreflexe und unscharfe, natürliche Spiegelungen die Ursache dafür sind, dass in den Spiegeln plötzlich „Geister“ erscheinen.

Du merkst schon – ich bin keine Esoterikerin, aber eine positive Denkerin – und ich meine, wenn du ganz fest daran glaubst, dass du deinen Liebsten bald findest, dann wird er auch kommen und dich lieben.

Herzlichst,

deine Ina

Was meint ihr? Gibt es Liebeszauber, und wie wirkt er?

© am Bild 2012 by Liebesverlag.de, nachbearbeitetes Original-Bild eines echten Voodoo-Spiegels

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen