Skip to content
  Werbung

Generation Y – Sex easy – Beziehungen krass?

Fröhlich und unbeschwert ... Generation Y
In Deutschland spricht noch kaum jemand von der Generation „Y“ – aber international ist sie schon in aller Munde. Damit sie uns nicht entgleitet, hören wir in die internationale Presse hinein – und finden hauptsächlich Mädchen und junge Frauen, die sich darauf berufen, "Generation Y" zu sein.

Es ist irgendwie ähnlich wie bei den „Teenagern“ – auch heften sich Mädchen eher das Etikett an, ein „Teenager“ zu sein als Jungs – doch was zeichnet sie eigentlich aus? Wir haben diese Fragen unter dem Aspekt der „Lust, Liebe und Partnerschaft untersucht.“

Positive Eigenschaften der Generation "Y"

- Die Generation „Y“ begegnet einander mit weniger Spannung zwischen den Geschlechtern.
- Die meisten Angehörigen dieser Generation gehen freizügig mit Religion, Fragen der sexuellen Ethik und der Geschlechteridentität um.
- Diese Generation kann Lust und Sex von Liebe und Beziehung trennen, sehnt sich aber für die Zukunft nach einer verlässlichen Partnerschaft.
- Diese Generation ist kompetent und versucht, alle Lebensthemen zu versachlichen.
- Die Menschen dieser Generation sind kumpelorientiert, und zwar auch gegenüber Älteren (Eltern) sowie gegenüber Jüngeren.
- Moderne Medien verschaffen ihnen den Zugang zu jeder beliebigen Information – und zwar sofort und überall.

Bedenkliche Eigenschaften der Generation "Y" für die Partnersuche

- Die sozialen Fähigkeiten verkümmern, insbesondere, wenn die Angehörigen dieser Generation zu viel „Soziale Netzwerke“ nutzen. Klingt Paradox, ist es aber nicht: Als „Soziale Netzwerke“ werden heute künstliche Internet-Netzwerke bezeichnet.
- Im Alltag behindert die Nutzung moderner Medien die Fähigkeit, aufschlussreiche Gespräche zu beginnen und zum eigenen und fremden Nutzen zu führen.
- Man findet unter den Angehörigen der Generation „Y“ häufig mangelnde Geduld, um die Liebe zu entwickeln, führt zu fragilen Beziehungen, die oft nur auf Lust und Sex beruhen.
- Sehr große Wünsche bei starker Selbstüberschätzung hindert die Generation „Y“, zielsicher einen passenden Partner zu finden.
- Angehörige der „Generation Y“ lassen sich besonders ungerne kritisieren und verfügen nur über wenig Problemlösungspotenziale, insbesondere bei emotionalen Konflikten.

Bild ©, 2010 by lynda sanchez (?) richard foster (?)
"Generation Y – Sex easy – Beziehungen krass?" vollständig lesen