Skip to content
Werbung Email:

Warum die Liebeszeitung das Design gewechselt hat

Keine Frage: Die Liebeszeitung passt sich den Lesern an

Ein Satz vorab: Serendipity ist eine wunderbare Blog-Software und „Mimbo“ ist eine erstklassige Darstellung für kleine Zeitungen und Magazine – jedenfalls, wenn man’s so macht wie wir.

Allerdings spricht eindeutig gegen „Mimbo“, dass mehr und mehr Benutzer unsere Seiten auf Smartphones ansehen. Da gibt es Probleme über Probleme, von zu kleiner Schrift bis zu versteckten Suchfunktionen und sichtbaren oder schlecht platzierten Randspalten.

Und also haben wir alles geändert. Die neue Darstellung der Liebeszeitung ist etwas einfacher, aber dafür freuen sich Smartphone-Benutzer nun über bessere Lesbarkeit. Und auch für die „ganz normalen“ Nutzer mit PCs bleibt nahezu alles wie gehabt – außer dass die Artikel nun nur noch chronologisch auf dem am Bildschirm erscheinen.

Die ersten Tests haben wir bestanden. Es könnte sein, dass die Überschriften nun doch wieder etwas kleiner werden müssen – aber das können wir in Ruhe abwarten.



Keinesfalls ein Phantom: Ihr Autor

Zum Herausgeber der Liebeszeitung:


Ich bin Gebhard Roese, und ich bin für Sie da. Es stimmt, dass ich gelernter Industriekaufmann bin, und ich meine, dass kaufmännischer Sachverstand niemandem schaden würde - schon gar nicht den Schöngeistern. Und ich bin wirklich ein Ex-IT-Mitarbeiter und seit nahezu 10 Jahren freischaffender Journalist und Schriftsteller. Wenn Sie etwas über die Liebe wissen wollen, suchen Sie an der Quelle – suchen Sie bei mir. Finden Sie Kompetenz und Humor, Schärfe und Weitblick. In dieser Kombination müssen Sie vermutlich lange suchen, um einen Content-Schreiber zu finden. Sie haben Fragen? Dann fragen Sie bitte - aber fragen Sie an der richtigen Stelle: Fragen Sie mich.