Skip to content
  Werbung

Findelsatire: Gedächtnisverlust bei Mann Nummer zehn

Speed-Dating ist nichts für Menschen mit schlechtem Gedächtnis. So weiß es jedenfalls eine WELT-Autorin. Sie kann sich

Bei Mann Nummer zehn nicht mehr erinnern, wie Daniel, Nummer fünf, eigentlich aussah.

Und was die Vorgänger gesagt haben, weiß sie eigentlich auch nicht mehr so genau.

Immerhin sollte sie 17 (in Worten siebzehn) männliche Beziehungskandidaten in nicht einmal zwei Stunden „treffen“. Das schaffen andere nicht einmal im ganzen Leben.

Ob ich das kommentiere? Ich denke gar nicht dran.