Skip to content
  Werbung

Introversion als Vorteil bei der Partnersuche

Introvertiert? Das ist doch ganz vorzüglich!
Dating ist wirklich eine Herausforderung für eine introvertierte Person, zumal, wenn du eine starke Persönlichkeit bist.

Drei Probleme - und mögliche Lösungen

Problem: Wenn du introvertiert bist, kommt dein Gegenüber meist recht bald auf die Idee, die Initiative zu übernehmen - schlimmstenfalls spielt er oder sie dann die dominante Rolle. Wenn du das nicht willst, kannst du deine bisherige Dating-Strategie nicht aufrechterhalten.

Lösung: Übernimm die Initiative, indem du kluge Fragen stellst. An denen hat dein Gegenüber etwas zu beißen. So lenkst du das Gespräch, ohne dass es auffällt.

Small Talk schnell überwinden

Problem: Das schlimmste beim Dating, aber auch sonst beim Kennenlernen, ist für Introvertierte das „höfliche Getue“. Nahezu alle Introvertierten hassen „Small Talk“ und die „üblichen Nettigkeiten“ - und tun es dennoch. Das Problem dabei: Der Introvertierte muss etwas tun, was seiner Natur widerspricht. Niemand tut das gerne, und auch das Gegenüber wird nicht glücklich dabei.

Lösung: Die „Nettigkeiten“ so schnell wie möglich verlassen - und ran ans „Eingemachte“ . Sollte dein Gegenüber damit nicht einverstanden sein, kürze das Date ab. Du hast nichts zu verlieren, denn mit diesem Menschen kommst du nie auf einen grünen Zweig.

Zögern bringt nichts

Problem: Du zögerst zu lange, weil du gewohnt bist, alles gründlich zu überlegen.

Lösung: Wenn du erotische Energien hast (das ist für Introvertierte eigentlich selbstverständlich) oder gar besondere Fähigkeiten: Binde sie/ihn möglichst rasch und gründlich in dein Leben ein. Es nützt dir und dem anderen. Wahrscheinlich (ich hoffe dies für dich) kannst du nicht nur ein Gespräch auf sanfte Art führen, sondern hast auch sonst die Möglichkeit, deinen Partner mit „stiller Führung“ zu beeinflussen. Denn eigentlich zeichnet erfolgreiche introvertierte Menschen aus, dass sie so gut wie keine mentale, emotionale oder soziale Energie verschwenden, um zu führen.

Warum du als Introvertierte(r) ein Glückspilz bist

Überrascht dich das? Wahrscheinlich schon.

Denn das Internet beinhaltet ausgesprochen viele Artikel, in denen es darum geht, wie „Introvertierte“ zu führen, zu motiviere oder sonst wie zu beeinflussen sind. Über Führung durch Introvertierte finden ihr ganz wenig.

Etwas will ich euch heute mit auf den Weg geben: Introvertierte führen durch Fragen, Zuhören und Beobachten. Das sind selbstverständlich auch sehr wertvolle Eigenschaften in Beziehungen. Und noch etwas ist ausgesprochen wichtig: Introvertierte pflegen wenige, meist sehr exklusive Beziehungen. Im Idealfall nur eine, in der sich Lust und Begierde mit Liebe und Zweisamkeit paaren.

Was hindert dich noch, die Partnersuche einmal so anzugehen?