Skip to content
  Eigenwerbung

Werdet jetzt sinnlich – die lustvolle Saat wird aufgehen

Beurteile deine Tage nicht nach der Ernte, die du eingefahren hast, sondern nach der Saat, die auf das Feld gebracht hast
.Jeder Autor, egal, ob Blogger, Kolumnist oder Schriftsteller fragt sich dieser Tage, wo er die Samen hernehmen soll, die eine gute Ernte garantieren.

Sinnliche Samen gewinnen

Die üblichen „Samenhandlungen“ heißt „Intuition“. Wir versuchen, innerlich zu erforschen, was interessiert. Das wird immer schwieriger, weil nur noch Viren in der Luft zu sein scheinen. Aber keine duftigen Dessous, Lust anregende Düfte oder gar die Verlockung der Nähe.

Ich schrieb schon oft, dass manche Bloggerinnen außer von ihrem Frust auch noch von ihren diversen Bettgefährtinnen oder entsprechenden Gefährten erzählten. Findet nichts statt, gibt es nichts zu berichten.

Selbstverliebt und voller Erinnerungen vor dem Spiegel

Abhilfe wäre ja möglich. „Maskenball“ zum Beispiel. Ein Spiegel, etliche Dessous, Nacht-, Abend- und Verführkleidung. Dreh dich, schöne Maid, dreh dich! Ich wette, du hast eine Menge zu erzählen. Weißt du noch, wen du in welchem Aufzug verführt, wann du sich wie unterworfen hast oder wen du so dominiert hast?

Deine Fantasien an dein "anderes ICH" abgeben

Eine weitere Möglichkeit wäre, über den Schatten deiner Erfahrungen zu springen. Erfinde eine Figur, die dir durchaus ähnlich sein kann. Du weißt ja am besten, welche Zäune du bisher geachtet hats, welche Bäche für dich unüberwindbare Grenzen waren und welche Hürden du nicht überspringen wolltest. Deine Figur wird es tun. Wenn du nicht schreiben kannst, fanatisiere einfach über sie. Aber schreiben wäre natürlich hübscher - dann können wir es lesen.

Du kannst täglich säen. Du weißt sicherlich: Nicht jedes Samenkörnchen bricht auf, und nicht jedes aufkeimende Pflänzchen überlebt den Wind, die Trockenheit oder die Kälte.

Aber je mehr du säst, umso mehr Chancen hast du. Manchmal brauchen die verdammten, dickschaligen Samen ein paar Wochen, bis sie aufbrechen. Aber wenn du gar nicht säst, dann bleibt alles grau, und kein Buchstabe wird jemals auf dem Bildschirm erscheinen.

Die eigentlich Lust entsteht nicht durch Vibration

Neulich hörte ich, dass jemand sagte: „Ich kann doch nicht dauernd darüber schreiben, wie ich masturbiere - das interessiert doch niemanden.“

Möglicherweise nicht. Es geht auch nicht um reiben, rubbeln oder vibrieren. Es geht um das, was dabei in deinem Kopf vorgeht. Und wenn du darüber nicht schreiben magst, dann füttere damit wenigstens deinen Zettelkasten.

Zitat von Robert Louis Stevenson

Hey du - was ist deine „Sexual Arousal Template“?

Was letztlich verlockt, ist höchst unterschiedlich
Das sexuelle Beuteschema heißt neuerdings „Sexual Arousal Template“. Das sollte übersetzt werden, und es klingt dann so: „Die Vorlage für die sexuelle Begierde.“

Unglücklicherweise - und nun haltet euch mal fest, bevor das Karussell sich dreht - ist das nur das sexuelle Beuteschema. Das Schema, nach dem erfolgreiche Beziehungen ablaufen, ist unter Garantie nicht das Gleiche. Falls ihr das geglaubt habt, seid ihr ganz schön naiv.

Wenn du nachsehen willst, was Psychologen darunter verstehen: Du bist am Ende so schlau wie zuvor. Genetisch geprägt, erlernt und kulturell definiert sei so etwas. Na ja, das ahnten wir schon.

Und sonst?

Die Wundertüte Geilheit frisch aus der Psycho-Küche

Wir hören, dass die Vorlagen für sexuelle Begierden in einer Wundertüte kommen. Körper machen uns geil, und Persönlichkeitseigenschaften auch. Die Orte, an denen wir uns befinden, was wir dort hören und sehen. Was die Menschen tragen und womit sie provozieren.

Das also ist deine Vorlage für sexuelle Begierden. Fehlt noch deine Vorlage für ein vertrauensvolles, langes Eheleben. Und die Möglichkeit, das eine mit dem anderen zu verschrauben. Wenn du an „Vorlagen“ glaubst.

Die Vorlage für Geilheit - eine erfundene Wirklichkeit?

In Wirklichkeit, liebe Freundin, lieber Freund, ist das alles ein selten dummes Geschwätz.

Vielleicht hast du ein Schema im Kopf, das dich geil macht, kann ja sein. Dann geh zu Frauen oder Männer, die dir die hübsche Illusion schenken. Aber dich geil zu machen funktioniert auch ohne Schema, wenn dich die richtige Person aufheizt. Das haben schon manche Frauen und Männer erfahren. Kernsatz: „Ich hätte nie gedacht, dass es mir passiert!“ Ist aber passiert.

Und die Liebe?

Ach, die Liebe. Bist du sicher, dass sie etwas mit deiner Geilheit zu tun hat?