Skip to content
Werbung Email:

Dreier – Trends aufwärts und abwärts

Frauen sind stark im Kommen, wenn es um Dreier geht.

Was änderte sich in 30 Jahren bei der Suche nach sinnlichen Dreiern? Erstaunlich wenig, solange es um Paare geht, die einen Mann als „Dritten“ anheuern wollen. Sowohl 1983 wie auch 2013 suchten ungefähr 36 Prozent der Paare in „einschlägigen“ Anzeigen einen Mann. Dabei ist nicht verbürgt, ob sich sein „Verwendungszweck“ als „Dritter“ inzwischen verschoben hat.

Deutlich weniger Paare suchten eine Frau als „Dritte“ – waren es 1983 noch 27 Prozent, so fiel dieser Prozentanteil 2013 auf etwa 22 Prozent. Dies mag etwas mit der Aufwertung der Frau durch die Emanzipation zu tun haben.

Erstaunlicherweise fiel der Anteil der Männer, die ein Paar suchten, nämlich von einst stolzen 36 Prozent auf 27 Prozent. Dies mag daran liegen, dass Männer heute geringere Erwartungen an die Begegnungen mit Paaren haben.

Und die Frauen? Sie waren 1983 nicht einmal eine relevante Größe bei der Suche nach einem Paar. Inzwischen sind etwa 15 Prozent der Sucher nach einem Paar-Dreier Frauen.

Ob die Erhebungen relevant sind, ist nicht sicher. Das Zahlenmaterial ist nicht sonderlich belastbar. Doch neue Tendenzen, wie Frauenemanzipation, Anerkennung von Homosexualität, Bi-Aktivitäten und Seitensprung unter Beteiligung („Cuckolding“) mögen die Zahlen selbst wie auch die Inhalte der Dreierbeziehungen inzwischen beeinflusst haben.

Trackbacks

die liebeszeitung am : Liebe Woche … Paare und Dreier, und warum Cougars köstlich sind

Vorschau anzeigen
Alleinerziehend Mütter und Partnersuche ist ein abendfüllendes Thema. Meisten geht es nicht gerade zugunsten der Mütter aus. Zwischen notgeil und gluckenhaft sollen sie angeblich sein. Tja, da hilft nur noch Satire, oder? Mit dem Edelmut ist es auch so

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen