Skip to content
Werbung Email:

Liebe Woche - Lustnummern, Luftnummern und Körperflüssigkeiten

Es gibt sie mal wieder – die Wochenübersicht. Die letzte „Liebe Woche“ hatten wir ja am dritten November – lang, lang, ist es her.

Die Liebeszeitung lebt davon, aktuell zu sein- und möglichst das zu bringen, was liebeshungrige Menschen interessiert. Und natürlich Neugierige, die „so etwas“ nie machen würde, aber die brennend interessiert, wie sich ander fühlen, die’s tun. Na ja, Fremdfühlen eben.

Lustnummer –was sollte eine Domina tragen?

Fragt ihr euch manchmal, was eine Domina trägt? Etwas, das dominant wirkt – und das ist für jeden Mann anders. Je nachdem, ob er davon träumt, von der ältlichen Tante, von der strengen Lehrerin, der rigiden Krankenschwester oder der unnahbaren Lederfrau dominiert zu werden. Und ist aber aufgefallen, dass viele Frauen in Domina-Pornos Nuttenklamotten tragen. Wäre natürlich Klasse gewesen, wenn ihr mal euren Senf dazugegeben hättet, ihr Feiglinge.

Frauen – mal Opfer, mal Täter und eine neue Masche

Huren werden ja oft als Opfer dargestellt. Frauen, die keine Huren sein wollen, nennen sich „Escorts“ oder, noch vornehmer „Reisebegleitung“. Dann sind sie zumindest große Einsacker von Kohle – und wenn ihnen das nicht genug ist, greifen sie auch mal nach Wertsachen oder Bargeld. Und guck mal: Sie werden selten erwischt, weil die Männer erstens keine Anzeige erstatten, weil sie zweitens meist keine genaue Adresse wissen und die Frauen drittens blitzschnell wieder abtauchen – ins Ausland, wo sie hergekommen sind.

Röcke und Spitzenhöschen – Gefahr für Männer?

Männer, die gelegentlich und Frauenklamotten tragen, sind besonders gefährdet für Erpressungen von Leuten, die das wissen – und über Fotos verfügen. Dabei geht’s nicht um Röcke – Schotten und Popstars und sogar männliche Eheschließende tragen sie im Vereinigten Königreich. Nein, die eigentliche Frivolität beginnt bei der Unterwäsche und bei Strümpfen. Von kompletten Feminisierungen einmal abgesehen. Übrigens: Bei der Mode, die es gegenwärtig bei Herrenausstattern gibt, kommt man sich vor, als wollten alle zu Beerdigungen gehen.

Plapper, plapper –die sexuelle Identität

Zum Thema passt das unendlich doofe Geplapper um “Sexuelle Identitäten“. Klar kann man sich selbst darüber Gedanken machen, ob der Penis bei Frauen, Männern oder Paaren schwillt und was das dann bedeutet. Aber es ist kein Thema, bei dem die großen Glocken geschwungen werden müssen. Und die Psychotherapeuten? Schnauze, Fury! Ihr habt wirklich genug heiße Luft an die Öffentlichkeit abgelassen. Wobei mir einfällt: Psyche ist sowieso ein Begriff ohne konkrete Inhalte. Eine Luftnummer, sozusagen.

Frauen: Lust schenken aus Hingabe oder Berechnung?

Eine Frage, die Frauen oft bewegt: Warum tun sie eigentlich all das für die Liebe, was sie so tun? Aus Berechnung? Aus Hingabe? Oder in der Hoffnung, für einen alten Hut ein neues Kleid zu bekommen? (oder für einen tollen Blowjob einen Ehemann?) Fragen darf man ja – Antworten kriegen wir sowieso nicht. Ist alles viel zu intim.

Schrei doch einfach aus Lust!

Nicht zu intim war „Wissenschaftlern“ die Frage, warum Frauen tierisch schreien, wenn … ja das genau war, die Frage, „wenn was passiert“? Im Grunde wissen wir von unseren äffischen Verwandten, dass der Schrei abgeht, wenn Sperma fließt oder geflossen ist. Irgendwelche Leute wollen aber gerne glauben, dass der tierische Schrei etwas mit Orgasmen zu tun hat. Und das wollten die Forscher nun widerlegen. Oh ja, unheimlich wichtig – verstanden. Und Frauen: Schriet einfach. Sei ekstatisch und brüllt eure Lust hinaus, wenn es euren Lover Freude macht. Es kostet nichts und befreit auch dann, wenn kein Sperma fließt.

Und der „Austausch“ von Körperflüssigkeiten?

Apropos fließt: Die Aufnahme von Körperflüssigkeiten ist immer wieder Thema, solange die Flüssigkeit von A nach B geht. Aber das ist kein Austausch, nicht wahr? Ina geht das „heiße Eisen“ an. Darf man „tauschen“? Klar darf man – nur was sagt „Mann“ dazu?

Humoristisches - na ja …

Für den Humor: Schläge können laut sein – deswegen verlegen Sie ihre Schmerzlust bitte nicht ins eheliche Schlafzimmer. Vor allem nicht in Neubausiedlungen oder bei offenem Fenster. In manchen Villen gibt’s noch private Atombunker – die würden sich doch eignen, oder?

Und: klar, dass Männer mit Werbung für Potenzpillen vollgedröhnt werden. Frauen aber auch – soziale Netzwerke müssen irgendwie am Adresshandel verdienen.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen