Skip to content
Werbung Email:

Sex und Liebe getrennt – wie es wirklich ist

Das Thema „Trennung von Sex und Liebe“ scheint immer wichtiger zu werden. Grund für uns, es noch einmal aufzugreifen.

Ist es Liebe oder nur die Illusion von Liebe?
Hattest du schon einmal das Gefühl, wirklich und vollständig mit jeder Faser deines Körpers bis in die Tiefen deiner Seele vollständig befriedigt worden zu sein?

Dann bist du entweder eine der Glücklichen (oder einer der Glücklichen), die aus tiefstem Herzen genussfähig sind. Oder du hast jemanden getroffen, der dir uneigennützig alles gegeben hat, was du wolltest, und noch ein Sahnehäubchen dazu. Nur etwas weißt du nicht: ob er oder sie in dich "wirklich" verliebt war.

Je lustvoller es war, desto weniger wurde es eine Beziehung - oder?

Und es ist ziemlich wahrscheinlich, dass du zu diesem Mann oder dieser Frau keine Beziehung entwickelt hast. Dieser Mensch war gut für dich, er hat deinen Körper zum Erblühen gebracht und deine Seele beflügelt. Der Alltag hätte alles zerstört. Dafür hattest du (parallel oder später) eine andere Person.

Sollte diese Person nicht ganz uneigennützig gewesen sein, weil du ihr vielleicht einen kleinen Umschlag gegeben hast, bevor sie sich zu dir gelegt hat, so war es kaum anders. Sie gab dir alles, was für sie möglich war, und das beste hast du gar nicht bemerkt: Sie gab dir die Illusion, dich wirklich zu lieben, während sie dir ihren Körper schenkte und deinen Körper verwöhnte.

Die Illusion, die nötig ist, um tollen Sex zu haben

Ich verrate dir ein Geheimnis: Nahezu alle Frauen, die nicht in professioneller Liebe unterwegs sind, versetzen sich selbst in eine verliebte Stimmung, um den Sex intensiver genießen zu können. Das konnten Frauen nicht immer – erst seit viele Frauen masturbieren, wissen sie, dass es lustvoller ist, sich ein wenig in die Liebe hineinzufühlen, bevor der Finger oder der Vibro den Rest tut.

Der Mann als Illusionsverstärker

Die Illusion bauen sie auch auf, wenn sie mit einem Mann zusammen sind. Und wenn der Mann dieses schöne Gefühl noch unterstützt, indem er liebevoll ist und sich wirklich intensiv um die Frau bemüht, dann schaukelt sich das Gefühl auf. Dazu schrieb eine Bloggerin kürzlich:

Männer können mit einer Frau schlafen und zwar in absoluter Hingabe und mit voller Lust und Liebe. Wenn sie das tun, schenken sie der Frau in jeder Sekunde beim Sex ihre Aufmerksamkeit.


Und dann? Dann sind sie nicht verliebt, sondern dann haben sie sich selbst in die Illusion hineingeträumt, verliebt zu sein, weil es eben schöner ist. Aber sie denken gar nicht daran, daraus eine Beziehung werden zu lassen. Ganz einfach.

Illusionen sind schön - und doch unterschiedlich bei Frau und Mann?

Merkwürdig, nicht? Für Männer gilt offenbar, dass der Sex schöner und intensiver empfunden wird, wenn sie sich in die Illusion der Liebe hineinversetzten. Und obgleich das für Frauen auch gilt, weigern sich die meisten Frauen, es einfach anzuerkennen. Illusionen lassen sich, das wissen Frauen wie Männer, in kürzester Zeit aufbauen, und weil sie uns nützen, heftigere Lustgefühle zu haben, wenden wir sie eben an. Und wir vergessen, dass es die Illusionen waren, die uns zur höchsten Wollust gebracht haben – und nicht etwa die Liebe.

Und nun? Nun gehen die meisten Männer wieder zur Tagesordnung über. Die Illusion schwindet, der Alltag ruft. Bindungen sind im Moment nicht angedacht, es sei denn, den Mann würde noch mehr als die nackte Wollust an die Frau binden.

Die Unterschiede - an den Haaren herbeigezogen?

Und die Frauen? Anders als beim Gebrauch der süßen Toys, bei der die Illusion schon nach wenigen Minuten wieder verfliegt, bleibt die Gier auf Beständigkeit beim Körperkontakt mit dem Mann noch lange erhalten – manchmal Tage, manchmal Monate. Warum das so ist, darüber kann man lange reden. Und wenn man genügend hin und her debattiert hat, wird sich sicherlich eine Lösung ergeben: „Aha! Die weibliche Psyche!“ Oder „Aha, die Entwicklungspsychologie – die lange Tragezeit der Menschenfrau und so …“. Am Ende ist’s dann erklärt – aber nicht ein bisschen wahrer.

Sinnvoller wäre, zu sagen: „es ist so und so, und wenn ich es für mich anders will, dann muss ich daran arbeiten.“

Oder anders: Wenn du dir Illusionen erzeugst oder sie verstärken lässt, weil’s schön ist, dann musst du lernen, sie auch wieder abzubauen. So, wie mit den Toys. Es geht nicht anders.

Nur, wenn du ihn wirklich willst, mit Haut und Haar sowie Herz und Hirn, dann schnapp ihn dir mit ein bisschen mehr als nur Sex. Du kannst doch noch mehr, oder?

Danksagung: Ich danke den erwähnten und unerwähnten Webseiten sowie Isidora für die Grundlagen zu diesem Artikel.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen