Skip to content
Werbung Email:

Liebe mit Paginierstempel und Übereinstimmungsbeweis - die Schweden kommen

- Zweiter Teil -wenn Sie den ersten Teil nicht gelesen haben, beginnen Sie bitte damit.

Sex ist kein Geschäft. Und wenn es eines ist, dann basiert es nicht auf Liebe, sondern auf einen Austausch von Geld gegen Sex, Macht gegen Sex, Wohlstand gegen Sex oder dergleichen. Das heißt. Die Konditionen für Sex stehen im normalen Liebesleben nicht auf einem Tarifblatt: „Oralverkehr kostet soundsoviel oder darf erst gegeben werden, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind: (Folgen die Voraussetzungen)“. Sicher gibt es auch Vereinbarungen (zum Beispiel bei Triolen oder im SM-Bereich) die genau festlegen, was sein soll. Aber bei „ganz gewöhnlichem Sex?“ Benötigen wir dazu einen Vertrag?

Moralapostel aus Schweden - droht die Zerstörung der spontanen Lust?

Doch das alles ist erst die Ami-Version. Nun kommen die europäischen Moralapostel, besser als „Schweden“ (1) bekannt, und gießen all dies in ein Gesetz. Und damit auch der saublödeste Mann zweifelsfrei weiß, was die Regierung da in Gesetzesform beschließen wird, trat der Regierungschef höchstpersönlich vor sein Volk und verkündete dies:

Die Botschaft ist einfach. Du musst dich bei der Person, mit der du Sex haben willst, erkundigen, ob sie Sex haben will. Wenn du dir unsicher bist, musst du es lassen.


Sagt "sie" also nicht gerade. „Ja, liebend gerne, ich will mich nur noch ausziehen“, dann sind Zweifel angebracht, und wenn es Zweifel gibt, dann darf es auch keinen Sex geben. Heißt im Klartext: Es darf im Grunde nie Sex geben, es sei denn, man habe ausdrücklich dieses „Ja, bitte“ vernommen. Doch ob dies wirklich ein "Beweis" ist? Sollte man da nicht einen kleinen Vertrag aufsetzen? Die Amis tun es ja schon ...

Fotografieren mit der Einverständniskarte?

Ob die Ami-Prozedur hilft? Sie ist jedenfalls umständlich. Einverständniskarte hochhalten, möglichst so, dass man sehen kann, dass keiner von beiden besoffen oder bekifft ist – und dann zwei Fotos machen – eins für sie und eins für ihn. Und dann „Sex haben“.

Frauen, so lernen wir aus der Presse, würde …

… auch erst Tage oder Wochen nach dem Sex bewusst, dass sie eigentlich vergewaltigt worden sind.


Und wie funktioniert so etwas? Offensichtlich dann, wenn …

… sie beim Akt zwar völlig gegenwärtig waren, aber psychisch „einfroren“ und es ihnen deshalb nicht möglich war, „Nein“ zu sagen.


Nun wird das Digitalfoto wohl kaum als Beweis ausreichen, dass alles mit „rechten Dingen“ zu ging, und auch auch die Unterschriften nicht, denn auch sie könnten ja im „psychisch eingefrorenen“ Zustand zustande gekommen sein.

Die Sache mit dem Paginierstempel ist natürlich nur ein Scherz, aber genau so dümmlich oder intelligent wie die Ami-Idee: Frauen, die trotz allem Geschlechtsverkehr wünschen, könnten ja ein paar Visitenkarten oder „Sex-positiv-Kärtchen“ dabei haben. Auf ihnen könnte stehen:: „Ich, Eleonore Musterfrau, erkläre hiermit, dem einvernehmlichen Geschlechtsverkehr mit (Name) zugestimmt zu haben (Abdruck Paginierstempel und Unterschrift).“

Das ist nicht witzig, sagen Sie? Das sei viel zu ernst, um Witze darüber zu machen?

Es ist viel zu ernst, weil die neuen Methoden die Liebe früher oder später ruinieren werden. Aber im Moment bleibt nur der Humor, um die Auswüchse der Gynäkokratie (2) nach schwedischem Muster überhaupt zu ertragen.

Die Schwedische Botschaft bestreitet die deutschen Medienberichte. Doch die Stellungnahme bleibt schwammig. Lesen Sie dazu disen neuen Beitrag der Liebeszeitung.
Zitate aus der SZ (2) Gynäkokratie - Frauenherrschaft

Trackbacks

die liebeszeitung am : Liebe mit Paginierstempel und Übereinstimmungsbeweis

Vorschau anzeigen
Bei pornografischen Filmen, so wird berichtet, müssen die Darstellerinnen zu allererst ihren Personalausweis zücken und sich damit fotografieren lassen. Beweis für Alter und IdentitätBei Liebenden und Lustbegeisterten war dies bisher nicht der Fall –

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen