Skip to content
Werbung Email:

Das Badewassers schöner Frauen schlürfen

Badende aus einer Zeit, in der Bäder noch nicht selbstverständlich waren
Eine Frau nackt im Bad zu sehen war der Höhepunkt der Sehnsüchte der Männer des 19. Jahrhunderts. Und im 20. Jahrhundert wurde daraus eine Parodie auf inzwischen bekannt gewordenen Vorstellungen lüsterner Herren, die angeblich „alles“ taten, um schönen Frauen zu gefallen. Am bekanntesten dürfte der Text von „Badewasser“ sein, vormals besser bekannt als „Whispering“:

Lass mich dein Badewasser schlürfen,
einmal dich abfrottieren dürfen,
und deine Oberweite messen
und alle andern Frau'n vergessen, vergessen,
lass mich dich einmal nur massieren
und deine Rippen dabei spüren,
für einen Kuss auf deine
Sohlen möcht ich dein Pantoffel sein!


Die Sache mit dem Pantoffel soll angeblich viele Männer faszinieren, die Frauen lieber von der Sohle bis zum Scheitel lieben wollen als umgekehrt. Aber wer würde Badewasser schlürfen wollen?

Offenbar gibt es Kundschaft dafür. Sie wollen das Wasser, das zuvor die weibliche Haut umspült hat, offenbar wirklich kaufen – für 43 USD per Glas. Hoffen wir mal, dass dieses Wasser nicht zu viel Rückstände vom Schaumbad enthält.

Bild: Seifenwerbung, 19. Jahrhundert

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen