Skip to content
 Liebeszeitung - eine Zeitung für die Liebe, die Lust und die Leidenschaft

Partnersuche: drei einfache Lektionen, um nicht zu verzweifeln

Schönheit und Lebensfreude kennen kein Alter
Zunächst ein Prolog: Warum du jetzt alles ändern solltest

Bevor ich den nächsten Satz schreibe: Diese Lektion wendet sich an Frauen ab 40. Dennoch kann sie von jedem Menschen von Nutzen sein, nicht nur für Frauen und keinesfalls nur für Frauen dieses Alters. Denn in Wahrheit haben Begriffe wie „Dating“ und andere Schrottwörter verschleiert, worum es wirklich geht. Um die Suche nach Lust und Freude ebenso wie der Suche nach Sinn und Sicherheit im Leben. Diese drei simplen Lektionen lehren, wie du entspannter und glücklicher auf Partnersuche gehen kannst. Möglicherweise entsprechen sie nicht deinem Weltbild – dann solltest du es überprüfen.

Für die „Strengen“ unter euch, die „eingleisig“ auf Partnersuche gehen, muss ich etwas vorausschicken. Je klarer deine Erwartungen oder Ansprüche sind, umso schlechter sind deine Chancen, und umso größer werden deine Enttäuschungen sein.

Der nächste Satz geht an jene, die offen und neugierig an Beziehungen herangehen: Die beste Möglichkeit, etwas über dich selbst und die Liebe, die Lust und die Leidenschaft kennenzulernen, besteht darin, anderen Menschen zu begegnen. Dabei muss es sich nicht um intime Begegnungen handeln, denn jede Begegnung kann dein Denken und Fühlen erweitern. Aber wenn du sinnliche, erotische oder sexuelle Begegnungen mit einschließt, dann wirst du mehr über deine eigenen Lüste und die offenen und verborgenen Begierden anderer lernen.

Lektion eins: Lerne dazu – finde heraus, was dir gut tut

Die Sache mit der Lust klappt nicht, ohne Erfahrungen zu sammeln. Wenn du über 40 bist und erneut suchst, dann sind die Verhaltensweisen und Erfahrungen von damals nicht mehr viel wert. Das Leben findet jetzt statt, und die Bedingungen sind heute anders als damals. Und weil das so ist, musst du viele Verabredungen eingehen, aus denen du lernen kannst. Du musst wirklich nicht alles akzeptieren, was dir dabei vorgeschlagen wird, aber du lernst daraus, dich „situativ“ zu entscheiden. Das ist das neue „Zauberwort“. Es bedeutet, sich nicht voreingenommen für oder gegen einen Vorschlag zu entscheiden, sondern aus der Situation heraus.

Du kannst dabei alles ausprobieren, was dir möglich ist, dir sicher erscheint und die voraussichtlich Lust bereitet. Es schadet dir nicht, wenn du – sagen wir mal mit 40 – etwas völlig Neues versuchst. Viele Frauen haben erst mit über 40 ihre wahre Sinnlichkeit und den vollen Genuss ihrer der Sexualität entdeckt. Und schäm dich nicht vor dir selbst. Es zahlt sich nicht aus. Aber: Tu nichts, wovon du nicht überzeugt bist und was dir keine Lust bereitet.

Lektion zwei: Denke im Hier und Jetzt

Es mag sein, dass du denkst: „Ich verabrede mich, weil ich meinen Lebenspartner finden will, und nichts sonst.“ Doch wenn du das tust, lebst du immer ein paar Schritte vor dem Punkt, an dem du eigentlich bist: Du siehst dein Date JETZT. Du hast JETZT Wünsche, Lüste und Bedürfnisse. Sie können JETZT und HIER erfüllt werden. Wenn du dir nicht sicher bist, verabrede dich einfach ein weiteres Mal und entscheide dann, was du JETZT tun willst. Wenn du die Wünsche auf eine zukünftige Beziehung verschiebst, lebst du im DORT und DANN. Die Frage ist nur: Wird es das „DORT und DANN“ jemals geben? Die Wahrscheinlichkeit liegt – je nach Alter, Auswahl, Vorstellungen und Art der Begegnung - bei wenigen Prozent im Zehntelbereich. (1)

Lektion DREI: Sei ehrlich gegenüber dir selbst

Lauf nicht vor deinen Wünschen weg. Lass dich sinnlich beschenken, wenn es dir angeboten wird, und schenke selbst Sinnlichkeit, wenn du Lust dazu hast. Überlege, wo, wann und wie du einen Menschen brauchst, der dich liebt. Versuche festzustellen, welche Gefühle dir nur ein ständiger Partner vermitteln kann und welche du bei Freunden und Affären einsammeln kannst. Jemand, der mit dir ausgeht, muss nicht dein Lover sein. Und dein Lover muss nicht zwangsläufig jemand sein, der dich ausführt. Nicht alle Menschen suchen dauerhafte Beziehungen, und sie können dir dennoch nützen, so wie du ihnen nützt. Sei ehrlich zu ihnen und sage ihnen, wofür du sie gerne hättest. Aber vor allem: Sei ehrlich zu dir selbst, im Verweigern wie im Gelüsten.

Epilog

Frauen, die Männer treffen, ohne in ihnen gleich den Lebenspartner zu sehen, sind entspannter und haben mehr Möglichkeiten. Der Mann, den du triffst, kann ein Mann zum Ausgehen sein, oder ein Mann, der die richtigen Knöpfe bei deinen Lüsten drückt. Er kann ein Mensch sein, der dir selbstlos hilft, oder jemand, mit dem du neue Erfahrungen im Bett machen kannst. Und natürlich kann es sein, dass er mit dir leben will. Aber es ist eben nur eine Möglichkeit von vielen.

War dir das bewusst?

Und wenn nicht, wie wirst du diese Erkenntnis in dein weiteres Leben einbauen?

(1) Die Zahl lässt sich aus Erfolgsdaten von Singlebörsen geteilt durch die Anzahl der Begegnungen, die für den Erfolg nötig waren, ermitteln.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen