Skip to content
 Liebeszeitung - eine Zeitung für die Liebe, die Lust und die Leidenschaft

Solltest du aussehen wie ein Porno-Star?

Eines der Klischees ...
Ich kann euch ein Geheimnis verraten: Die meisten Männer wollen Porno-Stars in pornografischen Filmen – aber nicht im Bett. Zwar gibt es den Begriff der „PSE“ („Porn Star Experience“). Doch haben Frauen, die solche „Erfahrungen“ anbieten, deutlich weniger Liebhaber als jene, die eine andere Illusion, die „GFE“ anbieten. Sie bieten die Sinnlichkeit und Erotik, die sie sich von einer echten Freundin erhoffen.

Also: Nein. Versuch gar nicht erst, einen Porno-Star nachzuahmen oder dich so zu schminken.

Was sich Männer wünschen, gleich, ob sie Pornos ansehen oder nicht, ist normalerweise ein weiblicher Mensch, der für eine Begegnung offen ist. Das wäre jemand, der dem Mann in Körper, Geist und Empfindungen entgegenkommt.

Diese Ausstrahlung wird durch eine offene Haltung und ein zuvorkommendes Handeln unterstützt. Es geht auf keinen Fall um den „perfekten Körper“. Es geht um einen Körper, der ihnen entgegenkommt, von den Emotionalen ganz zu schweigen. Eine Dame, die sich auskennt, schrieb einmal:

Alles, was du mitbringen solltest, ist ein Körper, der weich ist und gut riecht und schmeckt.

Das ist machbar. Und bevor ihr fragt: „Und wo bliebt der Geist?“ Hier eine Antwort: Beim Sex ist nicht dein Diplom, sondern nur die Fantasie gefragt, die ja auch aus deinem Gehirn entspringt.

Natürlich weiß ich, dass Männer optisch auf Strapse, Kontraste, Verpackungen und sogar Schnürungen an Korsetts stehen. Es mag auch sein, dass Porno-Stars so etwas gelegentlich tragen. Oder auch viel zu oft. Aber in der „Prinzessinnendisziplin“ zählen eher zarte, sanfte und duftige Dessous oder sogar recht sportliche Klamotten, wenn „Jugendlichkeit“ gefragt ist.

Das ist wichtig zu wissen: Auf die Entfernung zählt die Illusion von „Geilheit“. Aber je näher ihr dem Mann kommt, wird er auf euren Duft, die Wärme eurer Haut oder auf die sinnlichen Umhüllungen abfahren. Ganz zu schweigen von den Berührungen.

Also: Du musst dich nicht schminken, benehmen oder kleiden wie ein Porno-Star. Wenn du einen ganz gewöhnlichen Mann triffst, und du ihn mit einfachen Mitteln verführen willst, achte einfach darauf, zuvorkommend zu wirken. Besonders die Männer, die längere Zeit keine wirklich wohligen Kontakte mit Frauen haben, lieben dieses Verhalten. Sie wollen ihre emotionale und körperliche Intimität wiedergewinnen, die die verloren haben.

Und ganz sicher ist es auch möglich, diesen Mann dann „an Land zu ziehen“, vor allem, wenn du andere gute Eigenschaften hast.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen