Skip to content
 Liebeszeitung - eine Zeitung für die Liebe, die Lust und die Leidenschaft

Drei unbequeme Fakten zum „Singles Day“

Singles - unsichtbar in der großen Stadt
Angeblich ist heute ja „Singles Day“, und da habe ich ein paar Sätze für alle, die noch Singles sind.

Der aktuellste Satz: Unbedingt impfen lassen

Ja, du wirst dich impfen lassen – dann hast du deutlich mehr Chancen bei Frauen und/oder Männern. Was die Männer betrifft: Es ist wirklich nicht heldenhaft, Infektionskrankheiten zu verbreiten. Weder STDs noch Corona. Also bleibt es auch beim Kondom, klar?

Der Satz für die Zukunft: Single zu bleiben ist nicht OK

Dieser Satz wendet sich - wie so oft – an Frauen, die glauben, es sei „absolut in Ordnung“ ein Dasein in der Isolation von Kuschelhausen zu fristen. Nein, Single zu bleiben ist nicht in Ordnung. Denn Staat und Gesellschaft erwarten mit Recht, dass Menschen Lebensgemeinschaften bilden und sich dabei gegenseitig unterstützen. Es müssen keine Ehen sein. Es ist auch nicht OK (jetzt spreche ich die Männer an), sich neuen „Sekten“ anzuschließen, die von erzwungener Keuschheit“ reden. Und es ist auch nicht in Ordnung, dass katholische Priester keine Ehen eingehen „dürfen“.

Ein Satz für „Spätentwickler“ – es geht um dein Leben

Mit dem Satz spreche ich alle Singles an, die in ihrem jetzigen Leben „gefangen“ sind, kaum Beziehungen hatten und „Dates haben“ im falschen Licht sehen. Denn es geht gar nicht um Dates, es geht um Beziehungen, um Lebensgemeinschaften, kurz – es geht um erhebliche Veränderungen.

Wer jahrelang keine Beziehung hatte oder nicht über die Fähigkeit verfügt, sinnreiche Gespräche zu führen, kann nicht einfach „auf ein Date“ gehen und glauben, dies wäre alles. Dialog- und Beziehungsfähigkeit ist die Voraussetzung für Beziehungen – nicht nur für „Dates“. Durch verschiedene Medien und angebliche „Ratgeber“ wird der Eindruck erweckt, „das Date“ wäre das Wichtigste. Und am schlimmsten sind Lehrbücher, die dir sagen wollen, wie du ein Date „manipulieren“ kannst, also dich in allerbestem Glanzlicht zu zeigen. Darauf folgt nun noch ein Kernsatz: Sei, was du bist – nicht, was du sein möchtest.

Sei, was du bist – nicht was du darstellen möchtest

Bevor du weiterliest: „Wer bist du?“

Wenn du die Frage wenigsten in Ansätzen beantworten kannst, hast du schon gewonnen. Sollte dir hingegen nichts einfallen als dummes Geschwätz, wie etwas „mit mir kann man viel Spaß haben“, dann fang erst einmal an, über dich nachzudenken. Das ist zu hart? Das ist noch lange nicht hart genug. Denn wenn du nichts über dich selbst weißt, kannst du auch das Wesen anderer nicht einschätzen. Die goldene Regel lautet: Nenne wenigsten drei gute Eigenschaften, die deinem Lebenspartner nützen könnten. Und vor allem – spiel keine Rollen. Es sei denn du suchst einen ONS – dann ist es erträglich, dem Partner / der Partnerin etwas vorzugaukeln.

Ich wünsch euch allen viel Erfolg – und ich schiebe noch einen Satz nach, der mich das ganze bisherige Leben begleitet:

Das Leben findet jetzt statt – also gehe nicht in ein Wartehäuschen, um dort dein Glück zu finden.

P.S: Im Verlinkten Artikel nimmt das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" auf eine "Umfrage" der Dating-App "ONCE" Bezug.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen