Skip to content
| Werbung |


Aufklärungsfilm für Jugendliche – in Schweden jugendgefährdend?

nicht alle szenen sind so brav - aber völlig harmlos ist der film dennoch. Bild: ©: 2011 by the Swedish Association for Sexuality Education


Zum ersten Mal seit 25 Jahren ist in Schweden ein Aufklärungsfilm für Jugendliche produziert worden – und offenbar gab es nun eine Anzeige einer Person aus Umeå (Nordschweden) gegen den Film wegen des Verdachts der Jugendgefährdung. Die Sache wird von der Presse sehr hoch aufgehängt, und sogar das englischsprachige schwedische Online-Magazin „The Local“ berichtete darüber. Der Film heißt "Sex på kartan" ("Sex on the map", "Sex nach der Landkarte") und ist gegenwärtig in aller Munde - jedenfalls in Schweden.

Die Frage ist nun, wie die Justiz in Schweden reagieren wird, denn das Land ist gerade restlos aufgeheizt wegen der Diskussionen um tatsächlich oder angebliche Vergewaltigungen, und die schwedische Gesetzgebung, die durch die Wikileaks-Affäre ans Tageslicht gekommen ist.

Der Film war im Internet noch nicht zu finden, es gibt aber Begleitmaterial für Erzieher, dass Sie hier finden können.

Ein Leser gab uns den Hinweis: Hier können Sie den Film sehen. Der Leser schrieb dazu:

"Eksjö Animation heißt die Firma, die den Film herstellte, ich war an der Produktion beteiligt. Mittlerweile löste der Film in Schweden eine große Rassismus-Welle mit tausenden Online-Kommentaren aus, da die beiden Hauptcharaktäre, welche zusammen ihr erstes Mal erleben, unterschiedliche Hautfarben haben."

Ergänzung: 16. Januar 2015: Eine weitere Diskussion um Aufklärung in Schweden.

Trackbacks

liebepur am : Nach Sex-Aufklärungsfilm: nordischer Rassismus in Schweden?

Vorschau anzeigen
Angesichts eines neuen, für Schulen produzierten Aufklärungsfilms haben sich offenbar viele Schweden als nordische Rassisten erwiesen, wie die österreichische Zeitung „Der Standard“ berichtete. Angeblich habe es nach Schätzungen "Hunderttausende" rass

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Tobias am :

Hallo!
Der Film ist tatsächlich im Internet zu sehen unter http://eksjoanimation.se/film/sexkarta.html
Leider bisher ohne Untertitel.
Eksjö Animation heißt die Firma, die den Film herstellte, ich war an der Produktion beteiligt. Mittlerweile löste der Film in Schweden eine große Rassismus-Welle mit tausenden Online-Kommentaren aus, da die beiden Hauptcharaktäre, welche zusammen ihr erstes Mal erleben, unterschiedliche Hautfarben haben.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen