Skip to content
  Werbung

Schweden: inzwischen prüde und altbacken-bürgerlich?



Schweden gilt als Paradies für zwanglosen Sex – aber auch als Hort von bürgerlichen Vorstellungen, die anderwärts längst der Vergangenheit angehören. Das schwedische Janusgesicht zeugt sich unter anderem darin, das Huren geschützt, Freier aber kriminalisiert werden. Das angeblich dahinterstehende Konzept, die Frauen zu schützen ist Teil dieses schizoiden Gedankenguts: In Wahrheit vergleichen konservative bürgerliche Schweden einen Besuch bei einer Hure mit dem Besuch einer verschissenen Latrine.

Inzwischen ist man offenbar so weit, dass auch die sex-positive Darstellung im Fernsehen attackiert wird. Ein Video-Clip, der lustige, nackte und bekleidete Cartoon-Penisse und ebensolche Vaginen zeigte, wird heftig attackiert – von schwedischen Eltern.

Allerdings gibt es auch ausgesprochen positive Stimmen aus Schweden zum Film. Nach der allgemeinen Auffassung soll der im schwedischen Fernsehen gezeigte Film dazu dienen, das Gespräch zwischen Kindern und Eltern über Sexualität zu erleichtern. Das wäre auch ein Gewinn für Deutschland – und wie es scheint, ist Schweden insgesamt eben doch nicht durch und durch prüde geworden.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Die Kommentarfunktion wurde vom Besitzer dieses Blogs in diesem Eintrag deaktiviert.

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen