Skip to content
Werbung Email:

Schützt häufiger Wechsel der Partnerin vor Prostatakrebs?

Ob Orgien auch helfen?


Prostata-Krebs ist nun wirklich nichts Schönes – und wer würde nicht gerne „davonkommen“, wenn er könnte?

Die meisten Ärzte meinen, dass viel Sex (und damit häufiger intensiver Gebrauch der Prostata) durchaus dem Prostatakrebs entgegenwirken könnte. Doch was rechtfertigt eigentlich Veröffentlichungen von Forschern, die dies in die Welt hinausposaunen:

Wenn ein Mann Sex mit mehr als 20 Frauen hatte, hat er ein um 28 Prozent geringeres Risiko, dass seine Diagnose eines Tages „Prostatakrebs“ lautet.


Also ist das Krebsrisiko bei Männern reziprok proportional zur Anzahl der Sexpartner? Na, darauf wollten sich die forscher nicht so genau festlegen. Sauf die Frage, ob sie Männern nun empfohlene würden, mindestens 20 Frauen in ihrem Leben zu vögeln, kniffen die Forscher: Sie seien noch nicht soweit, dies genau sagen zu können. Na klar - und warum gebärden sie sich dann wie die Marktschreier?

Übrigens: schlechte Nachrichten für Homosexuelle: Bei ihnen funktioniert der Trick nicht – meinen jedenfalls die Forscher.

Auf Deutsch gibt's das auch -ist immer ein Fressen für die Presse, nicht wahr?



Trackbacks

liebepur.com am : PingBack

Die Anzeige des Inhaltes dieses Trackbacks ist leider nicht möglich.

die liebeszeitung am : Liebe Woche: Pegging, Pornobücher, Prostata und PMS

Vorschau anzeigen
Der Chef hat seine Gedanken ein bisschen umsortiert, seit er Jaron Lanier gelesen hat: eigentlich eine Sauerei, dass Leute Daten von uns abzocken, uns mit ihrer Werbung bescheißen und dann noch Kohle verlangen. Ist das wirklich nötig? Sexy ist die Frau

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen