Skip to content
 Liebeszeitung - Liebe, Lust und Sex

Gaslighting, Manipulation, Narzissmus und Partnersuche

Francesco Luigi Maria Benevolo - Ilusionist, Manipulateur
Dieser Artikel ist ein Essay und behandelt nicht alle Aspekte der Manipulation in Partnerschaften. Er kann aber dazu beitragen, bestimmte Aspekte des menschlichen Seins ins rechte Licht zu rücken und Irrtümern vorzubeugen.

Der Grat zwischen „Gaslighting“ und wohlwollender Kritik ist nicht nur schmal, sondern ein wahres Minenfeld. Was mir sofort auffiel, als ich die vielen Artikel und Stellungnahmen zu „Gaslighting“ las, war dies: Frauen werden vorzugsweise als Opfer dargestellt. Und in vielen der Artikel, die dazu veröffentlicht werden, wird ein Irrtum verbreitet: Manipulation sei von Grund auf verwerflich.

Manipulation ist nicht grundsätzlich negativ

Überwiegend der Volksmund verachtet „Manipulation“, weil er glaubt, dahinter stünde immer ein unzulässiger Übergriff auf die Psyche durch andere. Das ist ein Irrtum, denn der Eingriff in das Leben anderer ist ein Element des Menschseins. Wir lesen:

Jeder Mensch hat eigene Interessen und Wünsche, die er durchsetzen möchte. Diese stoßen jedoch bei anderen nicht immer auf Zustimmung, was dazu führt, dass jeder von uns versucht, andere zu beeinflussen – zu manipulieren. Manipulation ist also etwas ganz Menschliches, was per se nicht gut oder schlecht ist.

Die Wahrheit über Manipulation

Wir werden manipuliert, bevor wir überhaupt wissen, was „Manipulation“ bedeutet. Eltern, weitere Verwandte, Erzieher und andere Personen und Gruppen sind daran beteiligt. Das heißt, die Gemeinschaft versucht, uns zu bestimmten Verhaltensweisen hinzuführen, die wir nicht „von Grund auf“ besitzen. Das wird oft beklagt, ist aber nicht nur üblich, sondern auch notwendig.

Andere Versuche der Manipulation, wie etwa das Werbefernsehen, sind offenbar sehr erfolgreich – sonst würde es sie nicht geben. Kaum jemand beklagt sich, wenn für Haarpflegemittel oder Kosmetika geworben wird – mit einem enormen Potenzial an Manipulation. Also nehmen wir hin, dass wir im Grunde genommen nicht nur manipuliert, sondern von der Werbung verhöhnt werden.

Was ist nun so negativ an der Manipulation durch andere?

Die Antwort ist einfach: Wenn wir unsere Werte und Handlungsweisen aufgebaut und erprobt haben, wollen wir nicht, dass sie wieder zerstört werden. Wir empfinden es als Manipulation, wenn es jemand versucht. Denn diese Art von Manipulation greift unsere Persönlichkeit an und damit auch unseren Selbstwert. Also versuchen wir, solche Manipulation abzuwehren – übrigens unabhängig davon, ob sie uns schaden oder nutzen. Auch Korrekturen der Persönlichkeit oder der Verhaltensweisen sind oft angebracht oder gar erwünscht.

Wenn kriminelle Energien frei werden

Doch es geht noch weiter: Gelegentlich kommen wir in Kontakt mit Menschen, die mit krimineller Energie versuchen, unser Selbstbild zu zerstören, um Macht über uns zu gewinnen. Dann ist es Zeit, die Alarmglocken zu läuten.

Und an diesem Punkt werden wir mit der „kriminellen Energie“ konfrontiert. Sie speist sich aus dem Bedürfnis, Macht über andere zu gewinnen. Teils wird sie unbewusst eingesetzt – dann aber auch wieder bewusst. Als „kriminell“ bezeichne ich sie, wenn sie bewusst eingesetzt wird, um anderen zu schaden und sich selbst zu überhöhen.

Hinweis: der Artikel ist dreiteilig. Im nächsten Teil liest du mehr über verschiedene Formen der Manipulation ...

Bild: Zirkusplakat, etwa um 1900.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen