Skip to content
Werbung Email:

Was haben Brüste mit Weihnachten zu tun?

Dessous - ein Weihnachtsgeschenk besonderer Art
Was haben Brüste eigentlich mit Weihnachten zu tun? Oh, eine Menge. Denn zu Weihnachten soll sie ja etwa Edles unter den Baum gelegt bekommen. Der Versandhandel ist ja gerade ganz aktiv, um den Männern das Geld aus der Tasche zu ziehen, um „ihr“ schöne Dessous zu kaufen. Die Engländer sagen dazu gerne „Boudoir Dressing“, die älteren Damen „Reizwäsche“, die jungen Frauen „schicke Dessous“ und die ganz vornehmen sprechen das Wort „Lingerie“ durch die Nase aus.

Das Problem bei Herrn Mustermann: Er weiß die Größe nicht. Und wenn Frau Mustermann auch noch ein Problem damit hat, exakt die richtige Größe zu tragen, dann sehen Dessous oft nicht sehr vorteilhaft aus.

Worte an den Mann: Hier gibt es einfache Aufgaben bei den Größen

Alles ist zu haben - aber ob sie's trägt? Einfacher ist’s allemal, ein Negligé, einen Hausmantel oder einen Kimono zu kaufen. Für die sexy Nachtwäsche oder das verruchte Negligé brauchst du selten mehr als ihre Konfektionsgröße. Bei all diesen Produkten ist so: wenn die Nacht nicht zum Schlafen da ist, ist’s die Nachtwäsche auch nicht. Das ist eben die „Boudoir Kleidung“, also die Klamotten, die ein Herr an einer Dame nie zu sehen bekommt, es sei denn, er wäre ihr offizieller oder heimlicher Lover.

Die Farben

Wenn deine Freundin eine helle Haut hat, wirken Schwarz, Rot und Purpur, auch in Kombinationen, besonders sinnlich. Sehr junge Frauen sehen in Weiß oder der Modefarbe „Mint“ frisch und sinnlich aus, und auch schwarz-weiß in Kombination wirkt jugendlich und stilvoll. Auf dunkler Haut wirken weiß und rot meist besser als zu dunkle Töne.

Wie frivol?

Die meisten „offiziellen“ Label haben eine große Kollektion von frivolen Dessous, die aber nicht überall zu haben sind. Wir orientieren uns jedes Jahr bei „figleaves“ – das ist keine Schleichwerbung, sondern die haben einfach das größte und am besten aufgemachte Angebot. Dort bekommst du schon ab ungefähr 20 Euro Marken-Teilchen, die enorm sexy sind. Wenn du „richtige Marken“ kaufst, die Frauen kennen, dann hast du immer einen Vorteil.

Kommen wir noch mal zurück auf das „Boudoir“, und sehen wir die Sache mal aus der Sicht der Beschenkten: Sie zeigt sich darin, weil du es ihr geschenkt hast. Vielleicht trägt sie es tatsächlich bei eurem nächsten Date, ob es ihr nun gefällt oder nicht. Wenn sie mit dem Teilchen ein bisschen mehr Leidenschaft aus dir rauskitzeln kann und du dich wie ein Tiger fühlst, ist ja alles in Butter. Ich kann euch aber verraten, dass Frauen, die oft auf Dates gehen, sich es erst im Badezimmer umziehen, bevor sie „zur Sache“ kommen, denn alltagstauglich sind Verführ-Dessous selten.

An die Frau: Was hast du davon?

Du musst selber wissen, warum du „so etwas“ anziehst. Wenn dir schicke Dessous gefallen, dann kannst du sie auch für deinen Lover tragen. Wenn du sie eher widerwillig anziehst, um seine Lust anzuheizen – na ja, musst du abwägen. Eigentlich gehört ein bisschen Freude an den tollen Dessous dazu, möglichst im Doppelpack mit echter Begeisterung an Verführungen.

Die nackte Brust – Lust und Schmerz

Das war’s mal zur Mode. Seit den „Shades of Grey“ spielen Federn, Kerzenwachs und „Nippelklemmen“ eine ganz neue Rolle, wenn es um die Brüste geht. Neulich hat mir jemand gesagt, die Grenze zwischen Nippel-Lust und Nippelschmerz sei sehr schmal – was du heute noch sinnlich genossen hast, kann morgen höllische Schmerzen auslösen. Und deshalb: wenn du deinen Weg in die Nippel-Lust finden willst, nimm dir einen Lover, der etwas davon versteht – ein Alligator ist ungeeignet und sei er noch so klein. Wenn ihr mer darüber wissen wollt, dann sagt das ruhig mal.

Bild rechts: figleaves/bluebella. Bild oben: Auszug aus dem figleaves-katalog

Nichts Erotisches vom Nikolaus

Eigentlich wäre alles ganz einfach ...
Heute war also Nikolaus. Habt ihr etwas Süßes bekommen oder hofft ihr heute Nacht noch darauf, dass der Nikolaus euch beschert? Tut euer Po schon weh, weil ihr nicht artig wart? Oder liegt die Rute schon bereit, weil ihr doch noch hofft, endlich für eure Missetaten bestraft zu werden? Oh, ich denke da an dich, die du gerade so heiße Wangen bekommen hast und an dich, die immer noch ganz verzückt guckt, wenn sie an die letzte Weihnachtsfeier denkt. Seid ihr mit euren Ausreden bei euren Ehemänner durchgekommen? Habt ihr eine Freundin gehabt, die für euch gelogen hat? Oder hat euer ständiger Mitbewohner am Ende doch noch die verräterische Tankquittung gefunden oder weiß er gar längst alles? Oder hättet ihr es ihm lieber lieber gebeichtet, den Stockschilling bezahlt oder so etwas?

Ich denke da immer an eine Freundin, die sagt: „Es ist mein gutes Recht, mal fremd zu vögeln, schließlich ist er ja viel zu faul, um es mir mal richtig schön zu machen.“

Na ja. Der Ehemann weiß es immer zuletzt. Aber der Nikolaus, der weiß doch alles, da könnte der doch einfach die bösen Ehebrecher bestrafen, und dann wär's gut?

Ob das ein Nikolaus-Thema ist – ich weiß ja nicht. Die Anzahl der bösen Mädchen und unbotmäßigen Knaben, die mal die Rute bekommen haben, fällt ja von Jahr zu Jahr. Und wenn wir da wirklich Geschichten erfinden, in denen der Po noch nach Strich und Faden mit einer Reisig-Rute gefetzt wird, dann kommen wir ja selbst in den Ruf, die heißen Rutenschläge geliebt zu haben.

Das wär’s doch: Einfach sagen, „ja, ich nehme mir das Recht raus, fremdzugehen“, und jedes Mal, wenn ich’st tu, bekomme ich die Rute. So, wie im „Mädchenpensionat“. Na ja, wenn’s da überhaupt die Rute gab.

Schmoll. Irgendwie kann ich nicht mitreden. Und deswegen, ihr lüsternen Knaben und Mägdelein, wird’s heute nicht mit einer erotischen Nikolausgeschichte. Aber vielleicht schaffe ich ja noch eine über den bösen Gesellen vom Nickel, diesem Knecht Ruprecht. Der stülpt mir vielleicht seinen Kartoffelsack über und … mhhh, habe ich euch etwa mauschig gemacht? Zappelt ihr schon mit den Beinen bei dem Gedanken? Ich hab’s doch gewusst. Schade, wenn dann weit und breit kein Nikolaus, kein Ruprecht und kein Krampus zu sehen ist.

Männer und Brüste – lässt du sie lutschen?

Keine Strip-Darbietung ohne hübsche Brüste
Männer wollen Brustwarzen küssen“ – oh, oh. So etwas wollen sie also? Deine Brustwarze küssen, an ihnen saugen und dabei einen Steifen bekommen?

Ist dir das peinlich? Magst du es? Wartest du vielleicht sogar darauf, dass es dein Freund tut?

Na ja, ich bin nicht von gestern. Ich weiß, dass viel Männer ganz wild darauf sind, Brüste anzusehen, sie zu umschmeicheln und mit Lippen und Zungen zu berühren, und letztendlich darauf, sinnlich an den Nippeln zu saugen. Wenn sie sich trauen, was gar nicht man immer so sicher ist.

Ihr wisst ja wahrscheinlich, dass es sexy BHs gibt, bei denen man Aussparungen für die Brustwarzen gelassen hat, und auch erotische Teilchen, bei denen sich die Nippel freilegen lassen. Das hat den Vorteil, dass deine Brüste auch bei Tageslicht oder heller Beleuchtung noch straff uns ansehnlich sind, wenn du ihn an die Nippel heranlässt.

Der Satz oben geht noch weiter: „Männer wollen Brustwarzen küssen, was sie zu Hause nicht dürfen“ (1). Zu Hause also nicht? Wenn sie es wirklich wollen, dann werden sie einen Weg finden, da bin ich ganz sicher. Aber warum zu Hause nicht?

Manchen Frauen ist es peinlich, wenn beim Sex irgendetwas anderes passiert als das, was „normal“ ist, und normal ist dann nur, wenn der Penis in die Vagina gesteckt wird. Aber gerade das „Übliche“ macht nicht besonders an. Wahrscheinlich weißt du ja, dass du auch einige Zeit gebraucht hast, um andere Stellen zu entdecken, die dich wirklich in Ekstase versetzen. Und auch da flutschte es nicht beim ersten Mal wie geschmiert, oder?

Sicher ist jedenfalls, dass die Nippel sehr empfindlich sind und dass viele Frauen den Saugreiz als lustvoll empfinden. Ob es nun unmittelbar Orgasmen auslöst, ist zwar nicht ganz sicher, aber es wird immer wieder behauptet, und einen Versuch Wert ist es allemal.

Wie du reagierst, kannst du erst einmal selbst versuchen – natürlich nicht mit Küssen, aber mit sanftem Umkreisen oder mit zwei Fingern, mit denen du leichten Druck ausübst.

Wenn du weißt, was dich an deinen Nippeln wirklich geil macht, dann sag es am besten deinem Lover – da musst du ihn ein bisschen anlernen. Die meisten Männer wissen nicht, wie’s richtig schön für dich ist. Da hilft nur ein bisschen „Nachhilfeunterricht“.

Was wir aus Foren gelernt haben: Nur ganz wenige Frauen behaupten, nichts zu spüren, wenn die Brustwarzen geküsst werden. Die meisten finden es schon toll, aber nur wenn der Mann nicht zu heftige wird und sich nicht zulange mit den Brustwarzen beschäftigt. Eine Minderheit mag auch sanfte Schmerzen (Soft-SM, beißen, Nippelklemmen).

Manchmal wird ja noch gefragt, ob es „pervers“ ist, wenn ein Mann Büste küsst. Ich kann euch nur sagen: Nichts ist „pervers“, was dich geil macht oder was du sonst als Lust empfindest. Und für viele Männer ist die nächste Stufe nach Zungenküssen, die sie bekanntlich scharfmachen, das Küssen der Brüste.

Ich weiß ja nicht, was ihr so denkt – aber ein Lover, der nicht leidenschaftlich küsst, ist doch auch sonst nicht viel wert, oder?

Beispiel für ein Forum (nicht das einzige, das wir lasen).
Eine Anleitung, wie du dich darauf vorbereiten kannst hier.

Zitat aus den Meinungen einer Bordellbesitzerin zu "was Männer wünschen".

Pobacken raus, Hüfte bewegen und Rücken nach innen krümmen

Bei einer Stripperin wirkt es immer - aber wie machst du das beim Date?
Also, die Wissenschaft hat festgestellt, dass ein gekrümmter Rücken sexuellen Explosivstoff enthält. Weil ich zufälligerweise eine Stripperin kenne, weiß ich, dass dies für die „Branche“ nix Besonderes ist. Und wenn du selbst schon mal gestrippt hast, dann weißt du auch: Die Augen der Männer liegen auf der Hüfte und sie sind gierig darauf, zu sehen, wie du sie bewegst. Und wenn du dazu noch den Rücken durchbiegst, ist alles klar … dann hängt den Kerlen die Zunge raus.

Na, danke schön, Wissenschaft. Die ELLE hat auch gleich geschrieben:

Eine runde Haltung, bei dem das Becken leicht nach hinten herausgestreckt wird, symbolisiert nämlich … dass eine Frau interessiert ist.


So, und nun hab‘ ich mir gerade mal vorgestellt, wie du das bei einem Date machen willst, denn die Elle empfiehlt ja bei Dates mehr textilfreien Rücken zu zeigen und auszunutzen, was die Forscher herausgefunden haben. Muss ein tolles Bild ergeben ... da hätte ich gerne ein Foto von dir. Natürlich kein Selfie wie hier ...

Wie es eine Stripperin am Stuhl macht, zeigt das Bild. Auf der Bühne geht’s ja, und vielleicht auch noch, wenn du einen Privatstrip für deinen Freund gibst, damit er geil wie Nachbars Lumpi wird.

Aber beim Date? Ach nö. Außerdem ist’s ja Herbst. Da zieht’s doch immer furchtbar im Nacken, wenn du rückfrei trägst.
Foto:Liebesverlag Archiv.

Das süße Leben an der Seite reicher Männer?

Für Sugar Babys kann man ähnliche Aussagen machen wie für andere Damen, die auf Kosten von Männern leben: Einige Frauen (darunter auch Ehefrauen) führen ein Leben, um das sie andere Frauen beneiden – na schön. Der größte Teil allerdings muss sehen, wie er zurechtkommt. Und bevor ich vergesse, dies zu sagen: Das gilt für viele Menschen, die ihren Wohlstand nicht ihres Gehirnes oder ihrer Hände Arbeit verdanken, sondern ihr Aussehen vermarkten.

Wie man den schönen Schein der Welt und den schönen Schein eines Sugar-Babys verzieren kann? Indem man die Stars des Geschäfts herausstellt, und sie und ihre Beziehungen noch glorifiziert. Liest sich dann unter anderem so (Zitat):

Deine Wertschätzung jedes einzelnen Augenblicks, den du dank ihm genießen kannst. Strebe nach mehr als am Strand zu liegen. Ich weiß, dass es nicht das Spannendste ist, Touristenhochburgen zu erkunden, aber zeige ihm, dass andere Kulturen spannend sind. Besonders, wenn du einen Minirock an hast …“


Na, wenn das Glück davon abhängt … meinetwegen. Business Class nach Bali zu fliegen ist natürlich chic. Und ein Leben zu leben, als gäbe es kein Morgen? Nun gut, auch das lassen wir mal stehen. In Abhängigkeit von einem Mann (oder einer Frau) zu leben, ist nie erstrebenswert. Und eines Tages taucht eine andere Frau auf, die noch faszinierender ist als du – und ob du dann mit deinem reichen Kerl verheiratet bist oder nicht – dann fällst du hinten runter. Oder du musst dir einen neuen reichen Mann suchen – viel Glück beim älter werden!