Skip to content
 Liebeszeitung - Liebe, Lust und Sex

Wie ist das eigentlich mit „Oralverkehr empfangen“?

Die Realität wäre viel zu real: Symbol für den Cunnilingus
Oralverkehr zu geben ist inzwischen ein Thema, das in allen Frauenzeitschriften der Länge und der Breite nach besprochen wird. Die Frage „wie mach ich es IHM besonders schön?, geht davon aus, dass der Mann seine Lieblingsbefriedigung nicht nur „auf schön“ bekommt. Sie soll am besten Perfekt sein, beinahe „professionell“, aber auf keinen Fall routiniert.

Mittlerweile interessieren sich die Männer allerdings auch für etwas, dass sie noch vor Jahren empört angelehnt hätten: den Cunnilingus. Und nun ist der Mann dran, etwas besonders lustvoll und intensiv zu vollziehen, was er vermutlich nicht erlernt hat.

Das verlässliche Schweizer Portal „Lilli“ wendet sich an die Männer und schreibt (1)

Es gibt auch keinen richtigen Ablauf. Wenn du eine Frau leckst, muss das nicht mit dem Orgasmus enden. Es kann auch übergehen in eine andere sexuelle Handlung oder sich damit abwechseln. Lass dich von deiner eigenen Neugier lenken. Was kannst du alles mit deiner Zunge und deinem Mund anstellen?

Wenn ein Mann den Wunsch hat, seiner Freundin auf diese Weise Gutes zu tun, wird der bald auf ein anderes Phänomen stoßen, das Lilli ebenfalls erwähnt (1):

Manche Frauen lieben Oralsex und kommen so am besten zum Orgasmus. Andere Frauen finden es peinlich, unangenehm oder sogar abstoßend.

Das betrifft nun nicht ausschließlich die junge, unerfahrene Geliebte, sondern kann erwachsene Frauen belobigen Alters betreffen. Ich zitiere dazu die Sexualberaterin Vanessa Marin (2):

Viele Frauen mögen nicht, dass ihnen ein Gesicht im Intimbereich so nahekommt … daher kann die Vorstellung, dass ein Mann seine Nase, seinen Mund und seine Augen direkt auf den empfindlichsten Bereich ihres Körpers richtet, für manche Frauen schwierig sein.

Männern wird oft gesagt, wie sie ihre Zunge bewegen müssen oder welche anderen Techniken sie erlernen sollten, bevor sie vor der Frau auf die Knie gehen. Doch Forscher(innen) wollen festgestellt haben, dass es auch beim Cunnilingus auf die Rhythmen ankommt, weil Rhythmen die Gehirnfunktionen, die den Orgasmus hervorrufen, erheblich verstärken.

Hürden überwinden - dann klappt es

Fassen wir zusammen: Die größte Hürde bei „Neulingen“ besteht darin, dem Mann rückhaltlos und vor allem gerne den Zugang zum Unterleib zu ermöglichen. Erst, wenn dies ohne Stress und Scham möglich ist, kann das Paar herausfinden, wie ein Maximum an Lust erzeugt werden kann.

1. Lilli
2. Zitiert in: Oral Sex: Study Shows How to Give and Receive Pleasure.
3. Ähnlich in „Bumble“.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen