Skip to content
 Liebeszeitung - Liebe, Lust und Sex

Was ist dran an der MILF, der GILF und der Cougar?

Die Begriffe sind vage und obszön - MILF, GILF oder Cougar? Und ja, sie sind auch Etiketten. Aber sie stehen für Beziehungen von jungen Männern zu deutlich älteren Frauen.
Welchen Reiz sie haben, muss jeder Mann selbst herausfinden ...

Es gibt kaum einen Mann, der niemals von einer älteren Frau fasziniert war. Das ist sehr einfach zu erklären: Junge Männer müssen sich gewaltig anstrengen, um eine gleichaltrige Freundin zu finden. Es sei denn, sie wären ungewöhnlich maskulin, sehr intelligent, künstlerisch begabt oder ausgezeichnete Sportler. Möglichst eine Kombination von mindestens zwei dieser Punkte. Und wenn sie eine Freundin gefunden haben, wird die Sache erst richtig kompliziert. Denn die „etwa gleichaltrige Freundin“ eines jungen Mannes (sagen wir, bis mindestens 25) ist selbst noch nicht sicher, wer sie ist und was sie langfristig will. Doch sie kommt mit Ansprüchen daher, die nicht jeder erfüllen kann oder will. Und weil sie sich nicht sicher ist, spielt sie mit den jungen Männern. Sobald ein Mann nicht zu ihren Bedingungen spielt, sondern eigene Regeln hat, schmollt sie oder gibt ihrem Ärger lebhaft Ausdruck.

Nein, nein – du tust das nicht – ich weiß. Aber viele tun es eben.

Die erotische Anziehungskraft – bis 40 ist sie enorm

Die erotische Anziehungskraft von Frauen bis etwa 40 ist geradezu sprichwörtlich. Ob sie nun als begehrenswerte, zielbewusste und kommunikative Wesen gesehen werden, als Mentorinnen oder als sexuell zugängliche Partnerinnen, bleibt zunächst offen. Wie denn überhaupt die „physische Bindung“ eine weitaus geringere Rolle zu spielen scheint wie alle anderen Vorteile, die einem jungen Mann aus dem Kontakt mit einer älteren Frau erwachsen.

"Was ist dran an der MILF, der GILF und der Cougar? " vollständig lesen