Skip to content
Werbung Email:

Authentisch sein … eine dreiste Anforderung?

Nicht zu viele Schwächen zeigen ... sondern wissen, wer man ist
Es ist wirklich schwierig, immer und überall authentisch zu sein. Die Forderung ist schnell erhoben, aber der Alltag rät uns allen zur Vorsicht. Zeig nicht gleich alles, was du gut kannst, du erzeugst möglicherweise Neid. Und lege nicht offen, wo deine Schwächen liegen, denn damit wirst du Häme hervorrufen. Besonders häufig wird die Forderung nach „absoluter Ehrlichkeit“ und „vollständig authentisch sein“ bei der Partnersuche erhoben. Zu Recht? Ich meine: nein.

Vergessen Sie es, wenn es von Ihnen gefordert wird. Sie sind nicht gut beraten, wenn sie ihre komplette Persönlichkeit schrankenlos präsentieren. Viel wichtiger ist, zu wissen, wer Sie sind – und immer daran zu denken, egal, was Sie tun.

Und wenn Sie jemand sehr bedrängt, doch endlich alles zu offenbaren? Das ist psychische Inquisition oder emotionale Folter. Wer wirklich an Ihnen interessiert ist, lässt Ihnen Spielräume. Und falls Sie vorgaben, am Tag des Dates noch Lüste miteinander zu genießen: Es ist wesentlich leichter, sich körperlich vollständig hinzugeben als emotional.

Bild: Nach einer historischen Illustration.