Skip to content
Werbung
Email:

Wie wirst du besser in „Handarbeit“?

Die Grifftechnik solltest du individuell anpassen ...
„Handarbeit“ ist eigentlich ein bisschen dumm ausgedrückt. Denn damit ist nicht das Stricken gemeint, sondern den Mann mal richtig anzupacken. Und zwar ganz und gar, also nicht ein bisschen mit der Hand anfüttern und dann zu anderen Dingen überzugehen. Das "übliche" wäre ja „manuell“ – „oral“ – „vaginal“, Aber ich meine: nur manuell.

Das heißt also: ihn zu masturbieren. Das allgemeine Vorurteil kennt ihr sicher alle: „Das kann er selbst besser.“

Nö, kann er nicht. Ist ein bisschen wie beim Fotografieren: Wenn du das Bild selbst auslöst, weißt du, was für ein Gesicht du machst, und wenn er selber Hand anlegt, weiß er genau, wann es ihm kommt. Auch langweilig.

Du machst es ihm besser, als er es sich selber machen kann

Du brauchst ein bisschen Erfahrung, aber die kriegst du ja, wenn du es öfter machst. Du musst nämlich wissen, wie dein Freund reagiert, bevor es ihm kommt. Das ist genau der Moment, in dem du eine kleine Pause machst. Und kurz danach beginnst du wieder, und das kannst du ein paar Mal wiederholen. Bei jedem Mal wird dein Freund gieriger, und wenn du den Bogen heraushast, wird er am Ende vor Erregung schreien und ganz gewaltig „kommen“.

Es gibt ein paar Varianten:

1. Er darf sich nicht ausziehen. Geht gut in leichten Baumwollhosen (keine Bluejeans), in Pyjamas oder in den Pants.
2. Er darf sich ausziehen aber nicht bewegen, wie er will. Das geht mit ein bisschen „Bondage“, also leichten Fesselungen.
3. Er darf nackt sein und sich bewegen, dich aber nicht anfassen.

Na, und es gibt noch viel mehr Spielvarianten – und bis ihr die alle ausprobiert habt, vergehen sicher ein paar aufregende Monate. Tipp: Hände immer anwärmen, etwas Gleitmittel bereithalten, nicht zu früh auslösen. Lass ihn ruhig ein bisschen zappel oder betteln, wenn du so etwas magst. (Er muss natürlich Lust darauf haben, sonst geht's nicht). Je mehr du verzögerst und dann im richtigen Moment auslöst, umso intensiver wird sein Orgasmus. In der Extremform heißt das dann „Edging“.

Egal, ob du’s nur „auf schön“ machst oder auf „extra heiß“ – dein Freund wird ein Erlebnis wie kein anderes haben. Und vergiss nicht, deine „Revanche“ zu fordern. Vielleicht hat er dann ja ebenso viel Geduld mit dir wie du mit ihm.