Skip to content
Werbung Email:

Sex als Event … ist das die Zukunft?

Eigentlich gab's sie schon im Mittelalter, die Sex-Partys
Sex als Event … ist das die Zukunft für lustvolle junge Leute?

Sex kann wirklich intim sein oder zwar nicht wirklich intim, aber wenigstens abgeschieden. Und er kann sehr Exquisit sein, ohne wirklich intim zu sein – als Event.

Solche Veranstaltungen, die kaum noch an „Swinger-Klubs mit rustikaler Eiche, in denen die Gäste in Badelatschen herumlaufen“ erinnern, würde es immer mehr geben, sagte Christian Schumann, der Sprecher des Joy-Clubs, den „Stuttgarter Nachrichten“. Seine Prognose: Ein tolles Essen, echtes Vergnügen und Tanz – und eben auch Sex – das könnte die Zukunft des Vergnügens junger, aufgeschlossener Erwachsener sein.

Aus dem Vereinigten Königreich und aus den USA hören wir das schon seit längerer Zeit. Man trifft sich mehr oder weniger halb-öffentlich unter einem meist recht frivolen Motto, und dann geht entweder etwas oder auch nicht.

Klar, dass manche Bürger dies für Sodom und Gomorrha halten, zumal, wenn sie hören, dass es Fetisch- und BDSM-Liebhaber waren, die so etwas veranstalteten. Aber die Menschen, die hingehen, wissen, was sie erwartet. Und warum sollten Sie es eigentlich nicht tun? Irgendwie war Sex ja auch das Ziel vieler Partys der 1960er Jahre ... nur dass sich die Paare meist schnell verzogen, wenn sie einander gefunden hatten.

Bild: Darstellung aus einem Badehaus im Mittelalter, Details unbekannt