Skip to content
Werbung Email:

Strumpfhalter

http://peterfromglasgow.tumblr.com/post/157542740405/httpsstillcrazyafteralltheseyears6tumblrcom

Die erotische Wirkung von Strapsen ist eine Sache – aber wenn der Strumpf vor unsren Augen neu befestigt wird … dann fällt es uns schwer, wegzuschauen.

Was macht die Dame denn da?

Ja, sollten wir das denn? Oder ist es ein erster Wink an unser Gehirn, genauer hinzuschauen?

Wie verführe ich eigentlich in Strapsen?

Retro-Strapse, richtig getragen. Heute würde man den Slip wohl etwas knapper wählen
Strapse sind für viele Frauen ein Relikt aus der Vergangenheit. Früher hieß das Ding mal „Tanzgürtel“, und am unteren Ende wurden dann die Nylons befestigt. Das sah nicht immer sexy aus. Aber wenn du einen schwarzen Strapsgürtel mit Spitzen trägst, dann kannst du deinen Lover damit ganz verrückt machen. Das weiß natürlich jede Frau, die‘s schon mal probiert hat, aber viel probieren s ja gar nicht erst. Hab gerade sogar gelesen, dass die Strapse „Reste eines sehr unpraktischen Kleidungsstils“ waren.

Bloß: Weiße, praktische Bauwollslips sehen nun mal nicht so toll aus, denn die Männer wollen Kontraste: Schwarze Strapse auf weißer Haut – das ist der Renner für erfolgreiche Verführungen.

Ich schlage mal vor, die Strapse zuletzt zu zeigen. Also: Erst alle Oberteile außer BH runter, dann erst den Rock – und zeig ihm dabei ruhig gleich, dass du Strapse trägst. Die gibt’s nicht nur an Strapsgürteln, sondern auch an Korsagen und Korsetts und Straps-Hemden.

Übrigens kommen nicht nur deine Schenkel, sondern auch dein Po optisch besser raus, wenn du Strapse trägst – und die Männer? Na früher oder später wollen die natürlich etwas mehr sehen, fühlen oder – na ja, das weißt du ja selber.

Und nun kommt die Kunst: Du hast jetzt fünf Möglichkeiten, wie’es geht. Welche die besten für dich ist, musst du selber wissen. Aber ich hätte da einen Tipp.

Also, mal der Reihe nach:

Normaler Slip im Schritt ohne Ausziehen

Das geht natürlich, aber dann musst du ihn beiseiteschieben. Ist manchmal ganz interessant, aber irgendwie – na ja, hinderlich, nicht?

Normaler Slip im Schritt mit Ausziehen

Das ist mit Abstand die komplizierteste Methode. Du musst erstmal die Strümpfe abmachen, dann den Slip ausziehen, und dann die Strümpfe wieder dranmachen, wenn du das hübsche Schaufenster beibehalten willst.

Normaler Slip drüberziehen

Das sieht schlampig aus und trägt sich überhaupt nicht. Mag ja gehen, wenn du ihn schon fast nackt empfängst, geht aber nicht, wenn du vorher mit ihm ausgehst. Sieht aber immer blöd aus. Lass es bleiben.

Offenen Slip tragen

Hat viele Vorteile. Nicht nur Sex geht damit einfacher … kannst du dir ja auch denken, oder? Die meiste offenen Slips fallen nicht sofort als solche auf. Überrasch ihn damit.

Gar keinen Slip tragen

Geht auch, und ist manchmal die beste Lösung. Dann den Rock nicht zu kurz wählen und möglichst keine öffentlichen Verkehrsmittel benutzen.

Mein Tipp? Offene Slips. Gibt es in allen Varianten, mal optisch bedeckter und mal deutlicher. Und: Beim Sex den Strapsgürtel nicht ausziehen – und die Strümpfe natürlich auch nicht.

Bist du über 40? Dann trau dich! Du wirst sehen, wie viel Erfolg du damit hast.

Eine kleine Anmerkung der Redaktion: Bei Recherchen habe wir festgestellt, dass auf rund 90 Prozent der Fotos de 50-er Jahre die Slips außen getragen wurden - was selbst auf den Fotos lächerlich aussieht.

Zehn Sex-Methoden für die Schlampe in Dir

Von ihnen lernen, statt sie zu verachten - Stripperinnen


Zehn absolut schamlose Sex-Methoden für die Schlampe in Dir - damit dein Kerl an dir kleben bleibt wie eine Fliege an der Leimrute.

1. Biete alles von deinem Körper an … wirklich alles, bis auf ein paar Tabuzonen, die du deinem Typen rechtzeitig mitteilst. Die sind und bleiben tabu.
2. Biete ihm an, alles für ihn zu tun, gleich, wie schamlos und „schmutzig“ es ist. Du musst es allerdings wirklich wollen, sonst klappt es nicht.
3. Öffne seinen geheimsten Schatullen – er hat mit Sicherheit geheime Fetische und ziemlich ausgefallene Sexwünsche. Erfülle sie ihm, wenn es dir möglich ist, egal, wie blöd du das vielleicht findest.
4. Erforsche seine Hoden, seinen Damm und seine Rosette, auch wenn er sich zu Anfang ein wenig „scheu“ zeigt. Du wirst dich wundern, wie manche Kerle „abgehen“, wenn du sie richtig behandelst.
5. Zeige dich ihm in frivolen Dessous. Strapse sind einfach herrlich für Männer, auch wenn du sie schrecklich findest.
6. Verkleide dich für eine Rolle, die er als „wahnsinnig geil“ ansieht. Beliebt sind Krankenschwester und Lehrerin. Du weißt zu Anfang nie, ob er auf Hart“ oder „Sanft“ spielen will, probiere es einfach aus.
7. Zeig ihm deine intimsten Stellen, möglichst aus der Nähe. Biete sie ihm zum Küssen an. Probiere aus, wie er reagiert.
8. Zeig ihm deine „Spielzeuge“ und spiele ein bisschen mit dir oder mit ihm – je nachdem, was ihn wilder macht.
9. Probiere aus, wie er auf Fesselungen reagiert. Wenn er ganz wild darauf ist, hat er auch noch mehr wundersame Wünsche. Erfülle sie ihm, aber nicht zu viel auf einmal.
10. Schlag ihm auf den Po, und zwar so, dass er richtig schön rot wird. Wenn er es mag, tu es öfter und wende nach und nach mehr Kraft oder entsprechende Instrumente an.

Das „Warum“ zu den zehn schamlosesten Methoden, einen Mann durch ausgefallene Sex-Tricks zu behalten, lest ihr in der nächsten Woche, die Risiken in der Woche darauf.

Warnung: Wenn du die Vorschläge als zu risikoreich oder unenagmessen ansiehst, probier' sie nicht aus - sie erfordern Mut, auch den Mut, sich zu verstellen.

Hier sind die positiven Effekte und hier die negativen Effekte, wenn du dich zur Schlampe machst.